So ähnlich könnte der neue 928 aussehen. Die Panamera-Front steht ihm gut zu Gesicht.

Neuer Porsche 928

Neuer 928 erhält die Front des Panamera

Porsche arbeitet eifrig am Nachfolger des 928. Damit versucht die Sportwagenschmiede noch einmal einen Gran Turismo.

Modellausweitung. Nach der geplanten Fusion mit Volkswagen kommt jetzt Bewegung in die Modellpolitik von Porsche. So soll schon in drei Jahren auf Basis des überraschend erfolgreichen Panameras eine Neuauflage des 928 an den Start gehen.

Urmodell sollte 911 ablösen
Es ist ein Start mit einer großen Hypothek, denn der erste 928 mit V8-Frontmotor floppte in den späten 70er Jahren gewaltig. Wegen seiner sehr gläsernen Karosserie galt er für eingefleischte Porschefahrer als Warmduscher-Auto. Porsche wollte mit dem 928 den 911 ablösen, doch die Kunden machten dem Hersteller einen ordentlichen Strich durch die Rechnung.

Hybridversion
Dementsprechend radikal geht man bei Porsche an die Kompletterneuerung des 928. Die V8-Motoren mit 400 und 500 PS stammen aus dem Panamera, dazu wird es einen Hybridantrieb mit dem Kompressor aus dem Audi S4 mit 370 PS Leistung geben. Die Optik lehnt sich voll am Erfolgsmodell Panamera an. Als Preis munkelt man rund 100.000 Euro.
(nec)