Neuer Porsche Boxster Spyder startet

Exklusivität garantiert

Neuer Porsche Boxster Spyder startet

Puristischer Roadster dürfte wieder zum Sammlerstück werden.

Drei Monate nach der Weltpremiere startet Porsche nun den Verkauf des neuen Boxster Spyder . Die 2. Generation dieses besonders puristischen Roadsters dürfte aufgrund seiner Besonderheiten und der gesalzenen Tarife wieder ein äußerst seltener Gast auf den heimischen Straßen werden. Vom Vorgängermodell, dem Boxster Spyder der 1. Generation, wurden in der Zeit von 2009 bis 2011 in Österreich gerade einmal 10 Fahrzeuge verkauft. Bei der Neuauflage rechnet der Porsche Importeur ebenfalls mit nur jeweils rund einer Hand voll Verkäufen pro Jahr. Exklusivität ist den Besitzern also garantiert. Auffälligstes optisches Merkmal sind die beiden Höcker („Streamliner“), die sich hinter den Kopfstützen bis über den langen Heckdeckel ziehen. Darüber hinaus sind im Vergleich zum normalen Boxster auch das Bug- und Heckteil modifiziert.

Diashow: Fotos vom Porsche Boxster Spyder (2015)

1/8
Boxster Spyder (2015)
Boxster Spyder (2015)

Optisch grenzt sich der Spyder von den normalen Boxster-Modellen ab. Konkret leiht er sich einfach die Front- und die Heckschürze vom brandneuen Cayman GT4.

2/8
Boxster Spyder (2015)
Boxster Spyder (2015)

Um das Dach zu öffnen, reicht beim neuen Boxster Spyder ein geringer Aufwand. Nach der Entriegelung...

3/8
Boxster Spyder (2015)
Boxster Spyder (2015)

...lässt sich die knappe Stoffmütze ganz einfach unter der Motorklappe verstauen.

4/8
Boxster Spyder (2015)
Boxster Spyder (2015)

Egal ob offen oder...

5/8
Boxster Spyder (2015)
Boxster Spyder (2015)

...geschlossen - der puristische Roadaster macht immer eine gute Figur.

6/8
Boxster Spyder (2015)
Boxster Spyder (2015)

Beim Motor setzt Porsche auf den 3,8 Liter großen Sechszylinder-Boxer aus dem 911 Carrera S. Im Boxster Spyder leistet dieser 375 PS.

7/8
Boxster Spyder (2015)
Boxster Spyder (2015)

Die Passagiere nehmen auf Sportschalensitzen Platz. Um dem puristischen Anspruch gerecht zu...

8/8
Boxster Spyder (2015)
Boxster Spyder (2015)

...werden, gibt es Klimaanlage und Audiosystem nur auf Wunsch (aber ohne Aufpreis).

Highlights
Wie berichtet, behält der Boxster Spyder seine vom Vorgänger bekannte Eigenständigkeit bei. Das klassische Stoffverdeck ist dabei nur per Hand zu bedienen und das Getriebe ist ausschließlich als Handschalter erhältlich. Vor der Hinterachse arbeitet ein 3,8 Liter großer Sechszylinder-Boxermotor, der auch den Cayman GT4 beflügelt und aus dem 911 Carrera S adaptiert wurde. Er leistet in dem Mittelmotor-Roadster 375 PS und damit 45 PS mehr als der 3,4-Liter-Motor im Boxster GTS . Auch das Drehmoment liegt mit 420 Nm höher als bei der GTS-Maschine mit 370 Nm. Der Boxster Spyder beschleunigt aus dem Stand in 4,5 Sekunden auf Tempo 100, eine halbe Sekunde schneller als der Boxster GTS mit Schaltgetriebe. Als Höchstgeschwindigkeit erreicht er 290 km/h – auch mit geschlossenem Verdeck. Im Normzyklus beträgt der Verbrauch 9,9 Liter auf 100 km. Das besondere Fahrerlebnis dieses offenen Zweisitzers definiert sich über sein straffes Fahrwerk (20 mm tiefer gelegt), breite 20-Zoll-Räder sowie Bremsen aus dem 911 Carrera. Als leichtester (1.315 kg) und gleichzeitig leistungsstärkster Boxster dürfte er in seiner Klasse in Sachen Fahrdynamik wieder Maßstäbe setzen. Das beweist auch die Rundenzeit auf der Nürburgring Nordschleife: Nach sieben Minuten und 47 Sekunden passiert der Boxster Spyder wieder die Start-Ziel-Linie.

>>>Nachlesen: Porsche stellt neuen Boxster Spyder vor

Video: Der neue Boxser Spyder (2015)

Verfügbarkeit und Preise
Der neue Boxster Spyder ist in Österreich bereits bestellbar, die ersten Kundenauslieferungen werden mit 15. September erwartet. Los geht es ab stolzen 100.781 Euro. Und auch die Extras sind nicht gerade eine Okkasion. Für das Burmester High-End Surround Sound-System  werden 4.977,24 Euro fällig. Wer das empfehlenswerte Interieur-Paket „Spyder Classic“ will, muss zusätzlich 2.701 Euro berappen und das Porsche Communication Management (PCM) inklusive Navigation schlägt noch einmal mit  4.001,92 zu Buche.

Noch mehr Infos über Porsche finden Sie in unserem Marken-Channel.

>>>Nachlesen: 911 & Boxster kommen als Black Edition

>>>Nachlesen: Das ist der Porsche Cayman GT4

Hier geht es zu den besten gebrauchten Porsche-Modellen >>>