Skoda zeigt den völlig neuen Fabia

Erstes Fotos und offizielle Infos

Skoda zeigt den völlig neuen Fabia

Neue Generation des Kleinwagens nutzt die moderne Plattform von A1, Polo und Ibiza.

Der  aktuelle Fabia  hat zwar schon einige Jahre auf dem Buckel, dennoch verkauft sich der Kleinwagen von Skoda nach wie vor sehr gut. Nun ist jedoch die Zeit für einen Nachfolger gekommen. Von diesem gibt es ein erstes Teaser-Foto und (spärliche) offizielle Informationen.

Neue Plattform

Laut den Tschechen nutzt der völlig neue Fabia die aktuellste Kleinwagenplattform des VW-Konzern (MQB-A0). Diese kommt bei den Schwestermodellen Audi  A1 , VW  Polo  und Seat  Ibiza  bereits zum Einsatz. Und auch bei Skoda ist die Plattform bereits im Modellprogramm angekommen – beim Scala und beim Kamiq. Die neue Basis sorgt nicht nur für modernere Technik bei Multimedia, Konnektivität und Assistenzsystemen, sondern soll auch das beim Fabia ohnehin sehr gute Platzangebot noch einmal verbessern. Und auch der Kofferraum legt noch einmal ordentlich zu. Skoda verspricht ein Plus von 50 Litern. Damit bietet der neue Fabia ein Grundkofferraumvolumen von 380 Litern und liegt damit auf Golf-Niveau. Darüber hinaus wird es natürlich auch wieder jede Menge „Simply Clever“-Lösungen (Eiskratzer im Tankdeckel, Wischwasserbehälter mit integriertem Trichter, etc.) geben.

Design

Das Teaser-Foto lässt noch keine großartigen Rückschlüsse auf das Design zu. Während die Dachlinie nach hinten etwas abfällt, steigt die Fensterlinie dezent an. In Kombination mit der etwas schräger stehenden Heckscheibe kommt der neue Fabia wohl etwas dynamischer daher als das aktuelle Modell. Vorne wird er den größeren Grill bekommen, den wir bereits von  Octavia  und Kamiq kennen. Auf Wunsch wird es auch LED-Scheinwerfer geben. Hinten dürfte Skoda zweigeteilte Rückleuchten, die in den Kofferraumdeckel hineinreichen, verbauen. Beim aktuellen Fabia sind sie einteilig.

© Skoda

Motoren

Dass der neue Fabia  nur noch mit Benzinmotoren  angeboten wird, hat Skoda bereits vor einiger Zeit angekündigt. Somit gilt der 1,0-Liter Dreizylinder Turbomotor als gesetzt. Möglicherweise kommt auch der 1,5 TSI (Vierzylinder mit 150 PS) zum Einsatz. Schließlich verrichtet dieser Motor auch in Kamiq und Scala seinen Dienst. Neben einem manuellen Sechsganggetriebe wird es auf Wunsch auch ein 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe (DSG) geben. Die Kraft wird in beiden Fällen ausschließlich an die Vorderräder abgegeben.

Noch mehr Infos über Skoda finden Sie in unserem Marken-Channel.

Verfügbarkeit

Die Weltpremiere des neuen Fabia erfolgt laut Skoda im Frühjahr 2021. Im Rahmen dieser werden dann alle Geheimnisse der neuen Generation gelüftet. Die Markteinführung wird wohl im Spätsommer erfolgen. Die Preise könnten aufgrund der besseren Technik etwas steigen. Dennoch wird auch der neue Fabia wieder ein sehr gutes Preis/Leistungsverhältnis bieten. Ab dem Jahr 2023 soll es den Fabia übrigens auch wieder als praktische Kombiversion ("Combi") geben