Das kostet der neue Superb Combi
Das kostet der neue Superb Combi
Das kostet der neue Superb Combi
Das kostet der neue Superb Combi
Das kostet der neue Superb Combi
Das kostet der neue Superb Combi
Das kostet der neue Superb Combi

Günstiger Raumriese

Das kostet der neue Superb Combi

Tschechen haben die Ausstattung und Tarife ihres Flaggschiffs verraten.

Während die neue Superb Limousine bereits bei den heimischen Skoda-Händlern steht, feiert die praktischer Kombi-Version, die bei der tschechischen VW-Tochter traditionell „Combi“ heißt, erst auf der IAA 2015 in Frankfurt (ab 17. September) ihre Weltpremiere. Infos und Fotos (Diashow oben) der neuen Generation des Raumriesens wurden aber schon vor einigen Wochen veröffentlicht . Und nun legt Skoda noch einmal nach. Denn jetzt hat die Marke auch verraten, wie viel der Superb Combi in Österreich kosten wird. Los geht es ab 28.310 Euro. Damit liegt er trotz (noch) besseren Platzverhältnissen und topaktueller Technik auf dem Niveau des Vorgängers. Bei Letzterem entschieden sich übrigens 9 von 10 Kunden für den Kombi. Das wird auch bei der neuen Generation nicht viel anders sein.

© Skoda

In den Kofferraum passen bis zu 1.950 Liter - absoluter Klassenrekord.

Highlights
Da wir über das (gelungene) Design des großen Kombis bereits gesprochen haben und die Technik 1 zu 1 von der Limousine stammt, folgen hier nur noch die wichtigsten Fakten. Skoda bietet den Superb Combi mit drei Benzinern (125, 150 oder 280 PS) und drei Dieselmotoren (120, 150 oder 190 PS) an. Neben dem Doppelkupplungsgetriebe DSG ist für einige Versionen auch ein Allradantrieb erhältlich (siehe Tabelle). Als Ausstattungslinien stehen Active, Ambition und Style zur Wahl. Neben dem größten Kofferraum seiner Klasse (660 Liter; plus 27 Liter gegenüber dem Vorgänger; bei umgelegter Rückbank 1.950 Liter), bietet er auch die meiste Kniefreiheit im Fond (157mm). Ebenfalls neu ist die Fülle an Assistenzsystemen sowie Komfortausstattungen die erstmals für den neuen Superb erhältlich sind. Dazu zählen u.a. 3-Zonen-Klimaanlage, Dynamic-Chassis-Control, Blind-Spot-Detection, Rear-Traffic-Alert, Multimedia-System mit Echtzeit-Navigationsdaten und Smartphone-Integration

Alle Preise im Überblick

© Skoda

Konkurrenz fürs eigene Haus
Skoda nennt natürlich Konkurrenten wie Opel Insignia, Mazda 6, Ford Mondeo, Hyundai i40 oder Peugeot 508 als zentrale Mitbewerber. Der Superb Combi dürfte aber auch den Konzernbrüdern Passat Variant und A4 Avant einige Kunden wegschnappen.

>>>Nachlesen: Das kostet der neue Superb Combi

Abmessungen

© Skoda

Noch mehr Infos über Skoda finden Sie in unserem Marken-Channel.

Hier geht es zu den besten gebrauchten Skoda-Modellen >>>

Fotos von der neuen Superb Limousine

Diashow: Fotos vom neuen Skoda Superb (2015)

1/6
Skoda Superb (2015)
Skoda Superb (2015)

Das klare Design wirkt elegant und zeitlos zugleich. Der große Grill wird von zwei kantig gezeichneten Scheinwerfern eingerahmt, die es auf Wunsch auch mit Voll-LED-Technik gibt.

2/6
Skoda Superb (2015)
Skoda Superb (2015)

Hinten setzen der Kofferraumdeckel mit integrierter Abrisskante und die zweigeteilten LED-Rückleuchten Akzente.

3/6
Skoda Superb (2015)
Skoda Superb (2015)

In der Seitenansicht fallen die ausgewogenen Proportionen auf. Der längere Radstand und die kürzeren Überhänge sorgen...

4/6
Skoda Superb (2015)
Skoda Superb (2015)

...im Zusammenspiel mit der markanten Lichtkante, die sich vom vorderen Kotflügel bis zur Rückleuchte erstreckt, für eine gelungene Silhouette.

5/6
Skoda Superb (2015)
Skoda Superb (2015)

Im Cockpit können sich die Materialien und Verarbeitungsqualität ebenfalls sehen lassen.

6/6
Skoda Superb (2015)
Skoda Superb (2015)

Neben dem großen Touchscreen in der Mittelkonsole gibt es zwischen den beiden klassischen Rundinstrumenten einen weiteren Monitor, der dem Fahrer alle relevanten Informationen anzeigt.