Bild: Honda

Neuer Supersportler

Honda bringt den HSV-01 auf die Straße

Honda reagiert auf den Lexus LF-A und schickt nun seinerseits seinen Rennwagen HSV-010GT auf öffentliche Straßen. Porsche, Ferrari und Lamborghini sollten sich schon einmal warm anziehen.

Hat Lexus mit dem LF-A die Ehre des japanischen Konkurrenten Honda gekränkt? Es scheint fast so, denn nun bringt Honda ebenfalls einen Supersportler für die Straße.

Starke Konkurrenz
Wie bei Lexus wurde auch die Rakete von Honda zuerst im Rennsport eingesetzt, doch nun schafft es der HSV-010 GT mit der Bezeichnung HSV-010 auch in den öffentlichen Verkehr. Hier soll der Wagen im Revier von Porsche, Ferrari und Lamborghini wildern. Im Gegensatz zum LF-A soll der HSV, der im Jahr 2011 auf den Markt kommt, in keiner strickt begrenzten Stückzahl (Lexus baut nur 500 LF-A) erscheinen. Damit dürften auch die Preise mit den anvisierten Konkurrenten mithalten können, oder diese sogar deutlich unterbieten.

Design/Leistung
Beim Design wird sich die Serienversion stark am Sportler aus der GT-Serie (Bild oben) orientieren. Zwar wird der Renner für die Straße etwas schmaler und verzichtet (zum Glück) auf den riesigen Heckflügel, ansonsten werden die äußeren Änderungen jedoch dezent ausfallen. Der GT wird von einem 3,4 Liter (kleinen) Renn-V8 angetrieben, der eine Leistung von 500 PS bereitstellt. Die Serienversion soll zwar auch mindestens 500 PS leisten, dürfte jedoch einen etwas größeren V8 unter das knappe Kleid verpflanzt bekommen. Dieser soll dann auch alle Umweltauflagen erfüllen und mit einem für eine Sportler geringen Verbrauch glänzen.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .