Neuer VW Jetta startet in Österreich

Vorverkauf

Neuer VW Jetta startet in Österreich

Ab sofort kann die neue Limousine bei uns bestellt werden.

Wie Volkswagen nun mitteilte, ist der Vorverkauf des neuen Jetta in Österreich gestartet. Die sechste Generation des mehr als 9,6 Millionen Mal gebauten Bestsellers wurde, wie berichtet, völlig neu konstruiert und hat sich somit auch vom bisherigen Plattformspender Golf "abgenabelt". Der Neue folgt erstmals einer neuen, separaten Linienführung und war noch nie so groß und eigenständig.

Diashow: Der neue VW Jetta

1/5
Europaversion des neuen Jetta
Europaversion des neuen Jetta

Das Heck wirkt gedrungener als jenes des neuen Passat.

2/5
Europaversion des neuen Jetta
Europaversion des neuen Jetta

In der neuesten Version misst der Jetta stattliche 4,64 Meter.

3/5
Europaversion des neuen Jetta
Europaversion des neuen Jetta

Im Fond können sich die Passagiere über 7 cm mehr Beinfreiheit freuen.

4/5
Europaversion des neuen Jetta
Europaversion des neuen Jetta

Kinderleichte Bedienung und hochwertige Materialien kennzeichnen das sachliche Cockpit.

5/5
Europaversion des neuen Jetta
Europaversion des neuen Jetta

Ab der Ausstattungslinie Highline sind Stoff-Leder-Bezüge für die Sitze serienmäßig mit an Bord.

Dank des analog zur Gesamtlänge vergrößerten Radstandes können vor allem die Fondpassagiere nun deutlich entspannter verreisen. So schließt der Jetta die Lücke zwischen dem kompakten Golf und dem größeren Passat . Bestellbar ist der das Fahrzeug als 1.2 TSI mit 105 PS und 6-Gang-Schaltgetriebe in Österreich ab 21.990 Euro (Preisliste am Ende des Beitrags).

Drei Ausstattungslinien
Den Einstieg markiert die Ausstattungslinie Trendline. Serienmäßig sorgen hier neben der Klimaanlage „Climatic“ u.a. noch das Radio RCD 210, elektrische Fensterheber vorne und hinten, elektrisch einstell- und beheizbare Außenspiegel, Zentralverriegelung mit Funkfernbedienung, Multifunktionsanzeige sowie sechs Airbags, ABS mit Bremsassistent und ESP mit Gespannstabilisierung serienmäßig für Komfort und Sicherheit.
Die mittlere Ausstattungsversion Comfortline gibt sich äußerlich u. a. an Chromapplikationen im Kühlergrill zu erkennen. Innen sind es Komfortsitze mit Lendenwirbelstützen, spezielle Stoffbezüge im Dessin, die Dekoreinlagen „Black Pyramide“, Beifahrersitz mit Höhenverstellung, Geschwindigkeitsregelanlage, die Mittelarmlehnen vorne und hinten (inkl. Durchlademöglichkeit).
Die Top-Ausstattung Highline bietet 16-Zoll-Leichtmetallfelgen, Chromleisten unterhalb der Seitenscheiben, Klimaautomatic“, Radio RCD 310 mit acht Lautsprechern, Multifunktions-Lederlenkrad, Multifunktionsanzeige „Plus“, Sportsitzen vorne und Nebelscheinwerfern mit Abbiegelicht.

Motoren
Der Jetta wird von VW auch als besonders umweltfreundlich angepriesen. Ein gutes Beispiel hierfür ist  der 1.6 TDI mit 105 PS: In der BlueMotion Technology-Version (BMT) soll der Common-Rail-TDI nur 4,2 l/100 km (109 g/km CO2) verbrauchen. Sparsam präsentiert sich auch der stärkere Diesel im Angebot: der 140 PS starke 2.0 TDI verbraucht mit dem 6-Gang-Schaltgetriebe im Normzyklus 4,8 l/100 km. Und der 1.2 TSI BlueMotion Technology (Benziner) mit 105 PS soll sich mit 5,3 l/100 km (analog 123 g/km CO2) begnügen. In der Praxis dürften diese Werte jedoch kaum zu realisieren sein, sparsam ist der Jetta dennoch unterwegs. Alle TDI können optional auch mit dem Doppelkupplungsgetriebe (DSG) kombiniert werden.

Alle Preise im Überblick:


Liste öffnet sich durch Mausklick