Neuer XC-90 mit Top-Unfallschutz

„Run off Road“

Neuer XC-90 mit Top-Unfallschutz

Volvo-Flaggschiff schützt Insassen bei Abkommen von der Fahrbahn.

Im Frühjahr 2015 kommt der brandneue XC90 in den Handel. Wie berichtet, kann das von Grund auf neukonzipierte Volvo-Flaggschiff in Österreich bereits bestellt werden. In Sachen Sicherheit hat die Marke einen Ruf zu verteidigen. Und wie die serienmäßige Sicherheitsausstattung zeigt, dürfte das auch gelingen. Selbst das sogenannte „Run off Road“ Schutzsystem ist bei allen neuen XC90 mit an Bord. Diese Weltneuheut soll die Insassen bei der gefährlichen und unkontrollierbaren Unfallsituation schützen, wenn das Fahrzeug von der Straße abkommt.

© Volvo

Gurte werden solange gestrafft, bis der XC90 zum Stillstand kommt.

Zwei Aufgaben
Konkret erfüllt das "Run off Road“ Sicherheitssystem erfüllt beim Abkommen von der Straße zwei Aufgaben: Zum einen hält es die Insassen fest in ihrer optimalen Sitzposition und zum anderen beugt ein energieabsorbierender Bereich in den Vordersitzen Wirbelsäulenverletzungen vor. Diese treten häufig bei Unfällen dieser Art auf. Das Abkommen von der Fahrbahn wird vom integrierten Sensorsystem des SUV registriert. Ist das der Fall, werden die vorderen Sicherheitsgurte elektrisch so stark wie möglich gestrafft, um die Insassen in der bestmöglichen Sitzposition zu halten. Die Gurte werden so lange fest angezogen, wie das Fahrzeug sich bewegt. Darüber hinaus befindet sich zur Vorbeugung von Wirbelsäulenverletzungen zwischen Sitz und Sitzrahmen ein energieabsorbierender Bereich. Dieser verformt sich mechanisch, um die vertikalen Kräfte abzufedern, die bei einem harten Aufprall des Fahrzeugs abseits der Fahrbahn entstehen.

© Volvo

Spezialsitz vermeidet Wirbelsäulenverletzungen.

Eigene Crashtests
Auf der Grundlage realer Unfalldaten hat Volvo drei Crashtest-Verfahren namens „Graben“, „Durch die Luft“ und „Unwegsames Gelände“ entwickelt, mit denen die Folgen verschiedener Unfallszenarien beim Abkommen von der Straße bewertet werden. Zudem hat der Hersteller für die neuen Crashtests einen flexiblen Mehrzweck-Prüfstand entwickelt, der dazu dient, Sitzposition und Rückhaltung der Passagiere zu analysieren. Die Anlage besteht aus einem Fahrzeugsitz und einem Rückhaltesystem, die auf einem mehrachsigen Industrieroboter montiert sind.

© Volvo

Noch mehr Infos über Volvo finden Sie in unserem Marken-Channel.

Hier geht es zu den besten gebrauchten Volvo-Modellen >>>

Diashow: Fotos vom neuen Volvo XC90 (2015)

1/10
Volvo XC90 (2015)
Volvo XC90 (2015)

Um den Neuanfang zu unterstreichen, trägt der neue XC90 als erstes Volvo-Modell das überarbeitete, neue Markenemblem: Der bekannte, nach oben rechts zeigende Pfeil...

2/10
Volvo XC90 (2015)
Volvo XC90 (2015)

...zieht sich jetzt im gleichen Winkel in die diagonale Querstrebe des Kühlergrills. Das Logo bildet zusammen mit den den T-förmigen Tagfahrleuchten das ziemlich selbstbewusste Gesicht aller...

3/10
Volvo XC90 (2015)
Volvo XC90 (2015)

...künftigen Fahrzeuge der Marke. Zu den weiteren Designmerkmalen, die in allen neuen Modellen zum Einsatz kommen, zählen u.a. die längere Motorhaube in neuer Form sowie...

4/10
Volvo XC90 (2015)
Volvo XC90 (2015)

die schmalen Rückleuchten mit dem markentypischen Knick, die nun die Gürtellinie und die Schulter des Fahrzeugs stärker betonen.

5/10
Volvo XC90 (2015)
Volvo XC90 (2015)

Schon die Fotos zeigen, dass das Interieur des neuen XC90 ist so luxuriös wie bei keinem anderen Modell des schwedischen Herstellers zuvor gestaltet wurde. Den Mittelpunkt bildet...

6/10
Volvo XC90 (2015)
Volvo XC90 (2015)

...ein Touchscreen in der Mittelkonsole, der wie ein Tablet-Computer funktioniert und das Herzstück des neuen Bordbediensystems bildet.

7/10
Volvo XC90 (2015)
Volvo XC90 (2015)

Über den hochformatigen 9-Zoll-Touchscreen können unter anderem das Infotainmentsystem, das 3D-Navigationssystem, die Vier-Zonen-Klimaautomatik und die 360-Grad-Kamera bedient werden.

8/10
Volvo XC90 (2015)
Volvo XC90 (2015)

Die 12,3 Zoll große adaptive digitale Instrumentenanzeige und ein Head-up-Display (kostet extra) versorgen den Fahrer stets mit den notwendigen Informationen.

9/10
Volvo XC90 (2015)
Volvo XC90 (2015)

Zudem soll der Siebensitzer mit seinen speziell entwickelten Sitzen viel Platz – auch für Passagiere in der zweiten und dritten Sitzreihe bieten.

10/10
Volvo XC90 (2015)
Volvo XC90 (2015)

Und auch der riesige Kofferraum dürfte die meisten Alltagsaufgaben locker meistern.