Neuzulassungen: Octavia & Mégane Kopf an Kopf

VW Golf nur auf Platz 4

Neuzulassungen: Octavia & Mégane Kopf an Kopf

Der heimische Automarkt hatte im November 2019 wieder einige Überraschungen zu bieten.

In Österreich wurden in den ersten elf Monaten 2019 weniger Autos zugelassen als im Vorjahr. Zuwächse bei Pkws gab es nur bei mit alternativen Kraftstoffen betriebenen Autos, die aber nach wie vor einen relativ geringen Anteil haben. Benziner und Dieselautos waren rückläufig. Im Monat November wurden ebenfalls etwas weniger Autos neu zugelassen, nach einem  kräftigen Plus im Oktober .

>>>Nachlesen:  Neuzulassungen: Polo im Oktober auf Platz 1

Im November sank die Zahl der Pkw-Neuzulassungen im Vergleich zum Vorjahresmonat um 1,4 Prozent auf 23.271 Stück, teilte die Statistik Austria am Dienstag mit. Im Oktober 2019 hatte es noch einen Anstieg um 11,7 Prozent gegeben. Im Zeitraum Jänner bis November wurden 306.681 Autos neu zugelassen, um 4,7 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum.

Top-10-Marken im November 2019

Das Markenranking führt im November 2019  VW  an. Der Marktanteil von 15,2 Prozent entspricht fast dem Doppelten des Zweitplatzierten – der Tochtermarke  Skoda  (8,1 Prozent).  BMW  komplettiert das Stockerl. Dahinter reihen sich  HyundaiFordRenaultMercedesMazdaFiat  und  Seat  ein.

© Statistik Austria

Top-20-Modelle im November 2019

Bei den beliebtesten Modellen kann der Skoda  Octavia  den ersten Platz vom VW Polo  zurückerobern . Dieser landet im November 2019 auf dem dritten Platz. Der VW Golf muss sich sogar mit dem vierten Platz zufrieden geben. Hier steht die neue Generation, der  Golf 8 (unser Testbericht) , aber bereits in den Startlöchern. Fast hätte es ein Franzose auf den ersten Platz geschafft. Denn der Renault Mégane liegt nur ein verkauftes Exemplar hinter dem Octavia (690:689). Die Top 10 werden komplettiert von VW Tiguan, Fiat 500, Hyundai Tucson und i10, Skoda Fabia sowie Fiat Panda und Hyundai Kona, die sich den zehnten Platz teilen.

© Statistik Austria

Top-10-E-Autos im November 2019

Bei den meistverkauften Elektroautos landet im November 2019 der Hyundai Kona Electric ganz vorne. Dahinter reihen sich der BMW  i3  und der VW e-Golf ein, die beiden keinen Nachfolger mehr bekommen. Weiters landen die Tesla-Modelle  3 , S und X, der Nissan  Leaf , der Hyundai  Ioniq Electric , der Renault  Zoe  und der Audi  e-tron  unter den Top 10.

© Statistik Austria

Details der Zulassungszahlen von Jänner bis November

Der Anteil alternativ betriebener Pkws betrug in den ersten elf Monaten 7,8 Prozent, das waren um 2,9 Prozentpunkte mehr als im Jahr davor. Insgesamt stiegen die Neuzulassungen in diesem Bereich um mehr als die Hälfte (51,7 Prozent) auf 23.766 Pkw. Davon 46,6 Prozent Benzin-Hybrid-Pkws, 36,0 Prozent hatten reinen Elektroantrieb und 15,1 Prozent waren Diesel-Hybrid-Pkws.

Die Neuzulassungen von Dieselautos sanken um 11,1 Prozent, von Pkw mit Benzinantrieb um 5,0 Prozent. Der Anteil der Benziner an den neu zugelassenen Pkws lag bei 54,0 Prozent. Dieselfahrzeuge kamen nur mehr auf 38,2 Prozent, vor einem Jahr waren es noch 41 Prozent.

>>>Nachlesen:  Verkauf von Dieselautos heuer auf Rekordtief

>>>Nachlesen:  Gewinne der Autobauer brechen ein