News vom Audi e-tron

Elektrosportler rollt in Deutschland vom Band

Audi wird seinen ersten Sportwagen mit Elektroantrieb im Werk Neckarsulm bauen. Bis Ende 2012 soll der E-Tron in einer Kleinserie auf die Straße kommen, erklärte Vorstandschef Rupert Stadler am Dienstag in Neckarsulm. Der Manager hatte zuletzt bereits angekündigt, dass in einem ersten Schritt in Deutschland etwa 20 Wagen gefertigt werden sollen. Nach einer Erprobungsphase werde die Zahl dann auf etwa 100 E-Autos steigen. 
Audi stellte den E-Tron in zwei Varianten vor. Auf der letzten IAA war die schwere Ausgabe in Form des R8 zu sehen, und in Detroid stand ein deutlich kleineres Modell, welches nun auch gebaut wird.


Die Audi-Mutter VW will die Serienproduktion reiner Elektrofahrzeuge 2013 starten. Der Konzern will 2018 den Anteil dieser Fahrzeuge am weltweiten Verkauf auf 3 Prozent bringen und seinen Absatz insgesamt bis dahin auf mehr als 10 Mio. Autos steigern.
 
"Mit dem Bau des E-Tron spricht Audi dem Standort Neckarsulm auch künftig wieder eine wichtige Rolle zu", betonte der Chef der Ingolstädter Volkswagen-Tochter. Der Autobauer hatte bereits zum Jahresende angekündigt, in den nächsten Jahren in den Standort im Kreis Heilbronn rund 1,3 Mrd. Euro zu investieren. Am zweiten deutschen Audi-Standort werden unter anderem die Modelle A4, A6, A8 sowie der R8 gebaut. Rund 13.700 Menschen waren zuletzt in Neckarsulm beschäftigt.