Nissan begeistert mit Juke im Rallye-Look

Hommage an den 240Z

Nissan begeistert mit Juke im Rallye-Look

Das auffällige Mini-SUV ist eine Hommage an den erfolgreichen 240Z. 

Nissan  will mit einem besonderen  Juke  an seine erfolgreiche Vergangenheit bei internationalen Rallyes erinnern. 1971 gewannen die Japaner mit dem 240Z die legendäre East African Safari Rallye. Nach fast 20 Jahren ist diese heuer erstmals wieder Teil des Rennkalenders der Rallye-Weltmeisterschaft (WRC). Pünktlich zum 50. Jahrestag zeigt Nissan, wie ein aktuelles Rallye-Auto auf Basis des Mini-SUVs aussehen würde.

© Nissan
Nissan begeistert mit Juke im Rallye-Look
× Nissan begeistert mit Juke im Rallye-Look

 

Serienmodell dient als Basis

Das nun enthüllte Juke Rally Tribute Concept basiert auf dem Serienmodell, weist jedoch zahlreiche Besonderheiten auf. So gibt es u.a. vergrößerte Radkästen für spezielle Offroad-Reifen, mehr Bodenfreiheit sowie zusätzliche Scheinwerfer auf Motorhaube und Dach. Insgesamt steht der kleine Juke somit äußerst imposant auf der Straße. Unter der Haube des Konzeptfahrzeugs arbeitet ein nicht näher definierter Hybridantrieb. Dessen zusätzliches Drehmoment soll für ausreichend Punch in jeder Fahrsituation sorgen.

© Nissan
Nissan begeistert mit Juke im Rallye-Look
× Nissan begeistert mit Juke im Rallye-Look

 

Lackierung erinnert an das Vorbild

Als Hommage an den 240Z von 1971 sind Motorhaube und Räder des Juke Rally Tribute Concept in Schwarz gehalten. So präsentierte Nissan bereits die „Gripz“-Studie auf der IAA 2015, die damals einen Ausblick auf den neuen Serien-Juke gab. Der heckgetriebene 240Z wurde von einem 2,4-Liter-Reihensechszylindermotor angetrieben, der 210 PS leistete. Das Siegerauto wurde 2013 restauriert und ist heute Teil der Nissan Heritage Collection, die sich unweit des Nissan Hauptsitzes im japanischen Zama befindet. Im Vorjahr hat Nissan einen  neuen Sportwagen der "Z"-Reihe  vorgestellt.

Noch mehr Infos über Nissan finden Sie in unserem  Marken-Channel .