Nissan Leaf Nismo RC für die Rennstrecke

Green Racing

Nissan Leaf Nismo RC für die Rennstrecke

Jetzt greifen die Japaner vollelektrisch auf der Rennstrecke an.

Der Begriff "Racing Green" gewinnt eine neue Bedeutung: Denn Nissan schickt sein Elektrofahrzeug Leaf , das zum Car of the Year gewählt wurde,  auf die Rennstrecke. Das Heck ziert nach wie vor die Modellbezeichnung "Leaf" (deutsch Blatt), doch damit enden schon die Ähnlichkeiten zwischen dem Serienfahrzeug und dem neuen Rennboliden Nismo RC. Über dem Modellschriftzug prangt ein mächtiger verstellbarer Heckspoiler, während die hinteren Türen, die Fondsitze sowie Kofferraum, Audiosystem, Teppiche und andere Annehmlichkeiten fehlen.

Mehr Aufmerksamkeit für das Serienmodell
Weltpremiere feiert die Rennversion Auf der New York International Auto Show (22. April bis 1. Mai 2011) - Natürlich setzt auch diese auf einen vollelektrischen Antrieb.
Ende 2010 wurde der Leaf als erstes rein elektrisches, in Serie produziertes Familienfahrzeug in den USA und Japan sowie in einigen ausgewählten europäischen Märkten eingeführt. Jetzt ist es an der Zeit, die Aufmerksamkeit der Motorsportwelt auf das dynamische Potenzial von Elektrofahrzeugen zu lenken.

Rollendes Labor
Laut Carlos Tavares, Chairman Nissan Americas, dient der Elektro-Renner als rollendes Labor für die beschleunigte Entwicklung von Elektrofahrzeugen und aerodynamischen Systemen und auch als Plattform für die Entwicklung einer neuen grünen Motorsportserie.

Der Renn-Leaf wird voraussichtlich an verschiedenen Motorsport-Veranstaltungen 2011 teilnehmen. Unterdessen wird Nissan die Möglichkeiten ausloten, eine spezielle Rennserie für Null-Emissions-Fahrzeuge zu etablieren.