Opel Astra bekommt neuen Top-Benziner

Neue Motorengeneration

Opel Astra bekommt neuen Top-Benziner

1,6l-Downsizing-Triebwerk muss sich vor der Konkurrenz nicht verstecken.

Bei den modernen, stärkeren Downsizing-Triebwerken hatte Opel zuletzt großen Aufholbedarf. Während viele Konkurrenten bereits hochmoderne Aggregate mit kleinem Hubraum und Turbo-Aufladung im Programm hatten, setzte der deutsche Autobauer teilweise noch immer auf ziemlich betagte Motoren. Doch mit der Ankündigung der neuen Motoren-Generation Ende letzten Jahres (Benziner und Diesel) hat sich das Blatt gewendet. Als weiteres Modell nach Zafira Tourer und Cascada wird nun auch der aktuelle Astra mit dem 1.6 SIDI Turbo (steht für Spark Ignition Direct Injection) ausgestattet.

Kräftig
Dieser Motor der neuen Generation fungiert - mit Ausnahme des OPC - als Top-Benziner der Astra-Familie und ersetzt den alten 1.6 Turbo. Das Aggregat bietet ein hohes maximales Drehmoment von bis zu 280 Newtonmetern. Noch wichtiger: es steht bereits ab 1.650 Umdrehungen zur Verfügung. Laut Opel liefert das Aggregat auch zwölf Prozent mehr Drehmoment als der nächste Kompaktklasse-Wettbewerber mit 150 bis 180 PS. So gerüstet sprintet der Kompaktwagen in 8,7 (Fünftürer) bzw. in neun Sekunden (Kombi) aus dem Stand auf Tempo 100. Letzterer ist damit um 1,5 Sekunden schneller als das 1,6-Liter-Turbo-Vorgängermodell. Die Höchstgeschwindigkeit liegt jeweils bei 220 km/h.

© GM Company

Im Motorraum ist von der aufwendigen Technik nicht viel zu sehen.

Effizient
Eine noch wichtigere Rolle als die Fahrleistungen spielt mittlerweile jedoch der Verbrauch. Und auch hier kann der Astra punkten. Fünftürer und Limousine verbrauchen im Normzyklus 5,9 Liter Benzin auf 100 Kilometer und damit bis zu 14 Prozent weniger als bisher. Der Sports Tourer verbraucht 0,2 Liter mehr. Neben dem neuen Motor helfen u.a. auch das manuelle Sechsgang-Getriebe und die serienmäßige Start/Stopp-Technologie beim Sparen.

Verfügbarkeit und Preise
Der Astra 1.6 SIDI Turbo kann als Fünftürer ab sofort zum Einstiegspreis von 21.790 Euro (Aktionspreis) bestellt werden, der Astra Sports Tourer ist mit dem neuen Motor ab 22.890 Euro zu haben.

Große Offensive
Der neue 1.6 SIDI Turbobenziner bildet, wie berichtet, den Auftakt der großen Opel-Antriebsoffensive: Bis 2016 führt der Hersteller drei komplett neue Motorenfamilien und 13 neue Motoren ein. Im gleichen Zeitraum gehen zahlreiche neue Getriebe an den Start. Damit werden in den nächsten vier Jahren 80 Prozent des Antriebsangebots erneuert.

Noch mehr Infos über Opel finden Sie in unserem Marken-Channel.

Diashow: Fotos vom Opel Astra Facelift 2012

1/9
Opel Astra 2012
Opel Astra 2012

GTC (Dreitürer)

2/9
Opel Astra 2012
Opel Astra 2012

Fünftürer

3/9
Opel Astra 2012
Opel Astra 2012

Sports Tourer (Kombi)

4/9
Opel Astra 2012
Opel Astra 2012

Sports Tourer (Kombi)

5/9
Opel Astra 2012
Opel Astra 2012

Limousine

6/9
Opel Astra 2012
Opel Astra 2012

OPC (Top-Modell mit 280 PS)

7/9
Opel Astra 2012
Opel Astra 2012

Innenraum

8/9
Opel Astra 2012
Opel Astra 2012

Panorama-Windschutzscheibe

9/9
Opel Astra 2012
Opel Astra 2012

Gesamte Modellpalette