Opel baut neuen Kleinwagen "Junior"

Offiziell bestätigt

Opel baut neuen Kleinwagen "Junior"

Deutscher Hersteller bringt einen neuen, günstigen Stadtflitzer auf den Markt.

Opel investiert in die Produktion seines neuen Stadtflitzers "Junior" rund 190 Mio. Euro. Das kleine Auto, das noch einen anderen Namen erhalte, gehe Anfang 2013 in Thüringen in die Serienproduktion, kündigte das Management der Opel Eisenach GmbH nach einem Treffen mit dem deutschen Wirtschaftsminister Matthias Machnig (SPD) am Montag in Erfurt an.

Auch als E-Version
Bereits jetzt liefen die Vorbereitungen für den Bau einer neuen Halle. Der Kleinwagen, von dem auch eine Elektrovariante geprüft werde, soll mit einer Jahresstückzahl von etwa 100.000 Autos starten. Er dürfte der Nachfolger des Agila , der gemeinsam mit Suzuki (Splash) gebaut wird, werden. Der "Junior" startet als Konkurrent zu VW Up, Smart, Toyota Aygo, Peugeot 107 und Co. und soll deutlich unter 10.000 Euro starten.

Noch mehr Infos über Opel finden Sie in unserem Marken-Channel.

Corsa-SUV
Thüringen fördert die Investitionen in das Werk, das derzeit mit dem Corsa nur zu etwa 70 Prozent ausgelastet ist, mit einem Zuschuss von 15,5 Mio. Euro. Wie berichtet, wird Opel in Zukunft auch einen kleinen SUV auf Corsa-Basis (Fotomontage oben) bauen.