Opel bläst jetzt zur vollen Attacke

"Adam-Family" & Co.

Opel bläst jetzt zur vollen Attacke

Deutscher Hersteller will in Europa zur zweitstärksten Automarke aufsteigen.

Kurz nachdem Opel für die kommenden vier Jahre 27 (!) neue Modelle angekündigt hat , gibt es nun die nächste konkrete Ansage, die die Konkurrenz aufrütteln dürfte. Der deutsche Autobauer mit Sitz in Rüsselsheim, derzeit die Nummer drei in Europa hinter VW und Ford, will nämlich zur zweitstärksten Marke aufsteigen. "Viele europäische Märkte wachsen wieder, und dass Opel dabei überproportional Marktanteile gewinnt, ist ein positives Signal", sagte Vorstandschef Karl-Thomas Neumann der Zeitschrift "Auto Motor Sport".

Klares Ziel
Opel habe das "klare Ziel", bis spätestens 2022 die Nummer zwei in Europa zu sein. In Deutschland strebt Neumann bis dahin einen Marktanteil von zehn Prozent an - in den ersten fünf Monaten dieses Jahres lag er bei 7,2 Prozent.

>>>Nachlesen: Neues Opel-Flaggschiff greift BMW und Audi an

Adam-Family & Co.
Opel will 27 neue Modelle bis 2018 herausbringen. Der Kleinwagen Adam "ist für uns ein Markenleuchtturm", sagte Neumann "Auto Motor Sport". Für den Adam lägen bereits mehr als 80.000 Bestellungen vor; "dieser Erfolg bestärkt uns darin, eine ganze Adam-Family aufzubauen". Neben dem Crossover Adam Rocks und dem Flitzer Adam S habe Opel "noch mehr in petto". Er könne aber noch nicht alles verraten, sagte Neumann der Zeitschrift.

Hier geht es zu den besten gebrauchten Opel-Modellen >>>

Noch mehr Infos über Opel finden Sie in unserem Marken-Channel.

Diashow: Fotos vom Opel Adam Rocks (2014)

1/6
Adam Rocks
Adam Rocks

Die Entwickler bezeichnen das neue 3,74 Meter kurze Familienmitglied selbstbewusst als den ersten dreitürigen urbanen Mini-Crossover unter vier Metern Länge.

2/6
Adam Rocks
Adam Rocks

Zu den Besonderheiten zählen das serienmäßige Swing Top-Stoffdach, die markanten Karosserieverkleidungen rundum und die um 15 Millimeter höher gelegte Karossiere.

3/6
Adam Rocks
Adam Rocks

Das Verdeck lässt sich per Knopfdruck im vorderen Dachhimmel in nur fünf Sekunden bis knapp vor die C-Säulen zurückschieben.

4/6
Adam Rocks
Adam Rocks

Die große Öffnung ermöglicht einen freien Blick nach oben.

5/6
Adam Rocks
Adam Rocks

Optional sind 18-Zoll-Leichtmetallräder erhältlich, die sich mit neuen Zierclips im „Wild“-Design sowie in unterschiedlichen Farben personalisieren lassen.

6/6
Adam Rocks
Adam Rocks

Eigens für den Adam Rocks haben die Designer zwei neue Ausstattungswelten mit neuen Zierelemente, Dekoren und Sitzpolster-Kombinationen entworfen.