Opel bringt den Insignia ST CrossFour

Fotos vorab aufgetaucht

Opel bringt den Insignia ST CrossFour

So sieht offenbar die Antwort auf Passat Alltrack und A4 Allroad aus.

Kompakte SUVs boomen wie nie. Doch viele Leute wollen dennoch keinen dieser Geländegänger kaufen. Wenn sie trotzdem viel Platz auf relativ kleinem Raum suchen, bleibt meist nur der Griff zum Kombi. Vielen ist ein normales Auto dieser Gattung jedoch zu langweilig und nicht individuell genug. Audi hat diesen Trend schon länger erkannt und mit dem A4 und A6 Allroad passende Alternativen im Programm, die dank einer rustikalen Optik und Allradantrieb die Lücke zu den klassischen SUVs schließen. Und auch VW hat vor kurzem mit dem Passat Alltrack eine Crossover-Variante seines Mittelklasse-Bestsellers vorgestellt. Nun will offenbar auch Opel auf diesen Zug aufspringen. Denn auf der Internetseite "autopista.es" sind Bilder aufgetaucht, die einen  Insignia Sportstourer CrossFour zeigen.

© autopista.es

Bild: (c) autopista.es

Rustikale Anbauteile und Allradantrieb
Wie Audi und VW setzt hier auch Opel auf die klassischen Zutaten eines Cross-Modells. Anbauteile aus Plastik, ein Unterfahrschutz und eine höher gelegte Karosserie sollen dafür sorgen, dass auch Abstecher ins leichte Gelände bzw. auf Feldwege kein Problem darstellen. Laut den Informationen der spanischen Internetseite entstand das Fahrzeug in Zusammenarbeit mit dem Opel-Tuner Irmscher. Der CrossFour soll wie die rustikaleren Audis ausschließlich mit Allradantrieb erhältlich sein - den Passat Alltrack gibt es auch als reinen Fronttriebler. Als Motoren sollen die beiden stärksten Diesel mit 160 und 195 PS zum Einsatz kommen. Wann Opel den Insignia im Gelände-Outfit präsentieren wird, bleibt abzuwarten. Der Genfer Autosalon (ab 8. März 2012) wäre jedenfalls eine ideale Bühne.

Noch mehr Infos über Opel finden Sie in unserem Marken-Channel.