Opel Combo & Peugeot Rifter jetzt mit E-Antrieb

Familienfreundliche Elektroautos

Opel Combo & Peugeot Rifter jetzt mit E-Antrieb

Die beiden Stellantis-Marken setzen ihre Familienautos unter Strom. 

Mit Benzinern und Dieselmotoren sind der Opel  Combo Life  und der Peugeot  Rifter  bereits seit 2019 erhältlich. Nun setzen die beiden Stellantis-Marken ihre baugleichen Hochdachkombis zusätzlich unter Strom. Beim Antriebsstrang gibt es keinerlei Überraschungen. Denn dieser ist bereits in Konzernmodellen wie Corsa-e, Mokka-e, e-208, e-2008, e-C4 oder DS4 Crossback verbaut.

© Stellantis
Opel Combo & Peugeot Rifter jetzt mit E-Antrieb
× Opel Combo & Peugeot Rifter jetzt mit E-Antrieb
Peugeot e-Rifter

Leistung, Reichweite und laden

Mit einer Leistung von 100 kW (136 PS) und einem maximalen Drehmoment von 260 Newtonmeter sind der Combo-e Life und der e-Rifter für Ampelstarts gut gerüstet. Je nach Variante geht es mit den Fronttrieblern in 11,7 Sekunden von null auf Tempo 100. Maximal erreichen die Hochdachkombis eine abgeregelte Höchstgeschwindigkeit von 135 km/h. Die familienfreundlichen Stromer sollen mit ihrer 50 kWh-Lithium-Ionen-Batterie je nach Fahrprofil, Außentemperatur und Nutzung bis zu 280 Kilometer Reichweite (WLTP) schaffen. An einer öffentlichen Schnellladesäule mit 100 kW Gleichstrom lässt sich der Akku in rund 30 Minuten bis zu 80 Prozent wieder aufladen. Für das Aufladen an einer Wallbox ist ein dreiphasiger 11 kW-On-Board-Charger an Bord.

© Stellantis
Opel Combo & Peugeot Rifter jetzt mit E-Antrieb
× Opel Combo & Peugeot Rifter jetzt mit E-Antrieb
Opel Combo-e 

Keine Abstriche bei Flexibilität

Da die Batterie-Packs im Unterboden verstaut sind, gibt es bei der Variabilität und beim Raumangebot keinerlei Einschränkungen. Zudem sind der Combo-e Life und der e-Rifter wie die Verbrennermodelle wahlweise als Normal- (4,40 Meter) oder XL-Version (4,75 Meter) für jeweils fünf oder optional sieben Personen erhältlich. Die auf fünf Personen ausgelegte Version bietet ein Ladevolumen von mindestens 597 Litern, mit langem Radstand beträgt das Mindestgepäckvolumen 850 Liter. Mit umgelegten Rücksitzen fassen die vollelektrischen Praktiker sogar bis zu 2.126 Liter in der Normal- respektive 2.693 Liter in der Langversion.

© Stellantis
Opel Combo & Peugeot Rifter jetzt mit E-Antrieb
× Opel Combo & Peugeot Rifter jetzt mit E-Antrieb
Peugeot e-Rifter 

Ausstattung

Für eine ordentliche Vernetzung sorgen Apple CarPlay und Android Auto kompatible Infotainment-Systeme. Smartphones können optional kabellos aufgeladen werden. Auf dem Navigationssystem mit Echtzeitinfos werden auch Ladestationen angezeigt. Zu Serienfeatures wie Spurhalte-Assistent, Müdigkeits- und Verkehrsschilderkennung sowie Frontkollisionswarner mit automatischer Gefahrenbremsung und Fußgängererkennung kommen gegen Aufpreis weitere Assistenzsysteme dazu. Zu diesen zählen u.a. ein Head-up-Display (auf ausfahrbarer Scheibe), ein Toter-Winkelwarner, die 180-Grad-Panorama-Rückfahrkamera sowie der automatische Parkassistent. Darüber hinaus gibt es auf Wunsch ein Panoramadach mit elektrischem Sonnenschutz.

© Stellantis
Opel Combo & Peugeot Rifter jetzt mit E-Antrieb
× Opel Combo & Peugeot Rifter jetzt mit E-Antrieb
Opel Combo-e

Preise

Beim Combo-e Life startet der Listenpreis in Österreich bei 37.829 Euro. Peugeot verlangt für den e-Rifter mindestens 39.430 Euro. Die NoVA beträgt jeweils 0 Prozent. Etwaige E-Mobilitätsförderungen können bei Erfüllung der Vorgaben noch abgezogen werden.

Noch mehr Infos über Peugeot finden Sie in unserem  Marken-Channel  

Noch mehr Infos über Opel finden Sie in unserem  Marken-Channel