Opel frischt jetzt den Corsa auf

Infotainment-Offensive

Opel frischt jetzt den Corsa auf

Kleinwagen bekommt relativ kurz nach seinem Start ein Update.

Eine Auffrischung nur ein Jahr nach dem Marktstart ist für ein Auto schon etwas ungewöhnlich, im Fall des Corsa jedoch durchaus nachvollziehbar. Denn Opel hat sein Multimedia-System „IntelliLink“ in den letzten Monaten ordentlich aufgefrischt. Im brandneuen Astra und im Insignia ist „IntelliLink R4.0“ bereits verfügbar. Nun will der Autobauer auch den Kleinwagenkunden die Verbesserungen und Vorteile anbieten. Neben der Vernetzungsoffensive bekommt der Corsa auch einige neue Außenfarben.

© GM Company
IntelliLink R4.0 mit 7-Zoll-Touchscreen und perfekter Smartphone-Integration.

Android Auto und Apple CarPlay
Mit der neuen Infotainment-Generation zielt Opel vor alle auf junge Kunden ab. Denn IntelliLink R4.0 holt über den Sieben-Zoll-Farb-Touchscreen für einen Aufpreis ab 250 Euro Smartphones via Android Auto und Apple CarPlay direkt ins Auto (ab Android 5.0 Lollipop sowie iOS 7.1 - ab iPhone 5). So können iPhone-Besitzer unter anderem via Touchscreen oder Siri-Spracheingabe Anrufe tätigen, Nachrichten senden und empfangen sowie Musiktitel anhören. Bei Android Auto stehen Google Maps, Google Now und die Möglichkeit, mit Google zu sprechen, zur Verfügung. Empfängt das Android-Smartphone eine Textnachricht von WhatsApp oder Skype, poppt diese ohne Text auf dem Bildschirm auf und wird vorgelesen.

>>>Nachlesen: So fährt sich der neue Corsa OPC

OnStar und WLAN-Hotspot
Für eine besonders stabile Verbindung ins Internet soll Opel OnStar sorgen. Mit dem persönlichen Online- und Serviceassistenten samt spezieller Antenne wird der Corsa sogar zum 4G/LTE-WLAN-Hotspot (voraussichtlich ab Frühjahr 2016 in Österreich verfügbar) für bis zu sieben mobile Geräte – auch im Ausland. Zusätzliche Roaming-Gebühren fallen nicht an. Die Nutzung des WLAN-Hotspots ist für die ersten zwölf Monate ab Erstzulassung kostenfrei – einzig die Hardware schlägt mit einmalig 490 Euro zu Buche (Serie bei Corsa Cosmo und OPC). Die Service-Funktionen von OnStar reichen, wie berichtet, von der automatischen Unfallhilfe über den Pannen- und Diebstahl-Notfallservice bis hin zur Fahrzeugdiagnose. Darüber hinaus kann man sich Navigationsziele (z. Bsp. ein Restaurant) einfach von einem OnStar-Mitarbeiter ins Auto schicken lassen.

Noch mehr Infos über Opel finden  Sie in unserem Marken-Channel.

Hier geht es zu den besten gebrauchten Opel-Modellen >>>