Opel hat schon 100.000 Adam verkauft

Kleiner Bestseller

Opel hat schon 100.000 Adam verkauft

Der kleine Lifestyle-Flitzer legte einen echten Traumstart hin.

Schöne Nachricht für Opel : Seit dem Marktstart Anfang 2013 konnte der deutsche Autobauer mehr als 100.000 Bestelleingänge für den Adam verzeichnen. Der Lifestyle-Flitzer kommt bei den Kunden also hervorragend an. Darüber hinaus dürfte Opel darüber erfreut sein, dass sich unter den Bestellungen bereits rund 3.000 für den neuen Adam Rocks befinden. Wie berichtet, rollt die im Outdoor-Look designte Variante erst ab Ende Oktober zu den Händlern. Damit dürfte sich der Erfolgslauf des Adam wohl nahtlos fortsetzen.

Diashow: Fotos vom Opel Adam Rocks (2014)

1/6
Adam Rocks
Adam Rocks

Die Entwickler bezeichnen das neue 3,74 Meter kurze Familienmitglied selbstbewusst als den ersten dreitürigen urbanen Mini-Crossover unter vier Metern Länge.

2/6
Adam Rocks
Adam Rocks

Zu den Besonderheiten zählen das serienmäßige Swing Top-Stoffdach, die markanten Karosserieverkleidungen rundum und die um 15 Millimeter höher gelegte Karossiere.

3/6
Adam Rocks
Adam Rocks

Das Verdeck lässt sich per Knopfdruck im vorderen Dachhimmel in nur fünf Sekunden bis knapp vor die C-Säulen zurückschieben.

4/6
Adam Rocks
Adam Rocks

Die große Öffnung ermöglicht einen freien Blick nach oben.

5/6
Adam Rocks
Adam Rocks

Optional sind 18-Zoll-Leichtmetallräder erhältlich, die sich mit neuen Zierclips im „Wild“-Design sowie in unterschiedlichen Farben personalisieren lassen.

6/6
Adam Rocks
Adam Rocks

Eigens für den Adam Rocks haben die Designer zwei neue Ausstattungswelten mit neuen Zierelemente, Dekoren und Sitzpolster-Kombinationen entworfen.

Der Rocks setzt auf ein Stoffdach
Der Rocks dürfte vor allem auch wegen seines großen „Swing Top“-Stoffdachs hervorragend ankommen, das ihn schon fast zum Cabrio macht. „Die Nachfrage nach dem Opel Adam zeigt uns, dass bis dato ein solcher Charakterdarsteller auf der Straße gefehlt hat – ein Auto, das die Persönlichkeit seiner Fahrer widerspiegelt, sich frei nach Wunsch individualisieren lässt und so ein Ausrufezeichen setzt“, sagt Opel Group-Chef Dr. Karl-Thomas Neumann.

Hier geht es zu den besten gebrauchten Opel-Modellen >>>

Neuer Corsa in den Startlöchern
Ende des Jahres startet dann auch noch der brandneue Corsa , der die Opel-Verkäufe bei den kompakten Stadtautos ebenfalls stark ankurbeln dürfte.

Diashow: Fotos vom neue Opel Corsa E (2014)

1/8
Opel Corsa E
Opel Corsa E

Der rund vier Meter lange Corsa E setzt auf ein völlig neues Fahrwerk und ist wieder als Drei- und...

2/8
Opel Corsa E
Opel Corsa E

...Fünftürer erhältlich. Weit auseinandergezogene Rücklichter und horizontale Linien strecken das Heck optisch und lassen den Kleinwagen breiter auf der Straße stehen.

3/8
Opel Corsa E
Opel Corsa E

An der Front im Adam-Stil setzen flügelförmige Scheinwerfer inklusive LED-Tagfahrlicht und der sportliche Grill mit breiter Chromspange die Akzente.

4/8
Opel Corsa E
Opel Corsa E

Die Fahrzeugseiten zeigen die Marken-typische Sichelgrafik. Beim Dreitürer fällt das Dach nach hinten stark ab.

5/8
Opel Corsa E
Opel Corsa E

Der Corsa kommt zudem mit einem neuem Interieur inklusive bestvernetzter IntelliLink-Infotainment-Technologie und modernen Assistenzsystemen daher.

6/8
Opel Corsa E
Opel Corsa E

Das Infotainment-System bietet wie im Adam Vernetzungsmöglichkeiten mit der Navigations-App BringGo, ist für Apple- und Android-Geräte kompatibel und lässt sich per Sprachbefehl bedienen.

7/8
Opel Corsa E
Opel Corsa E

Zwischen den Rundinstrumenten gibt es ein zusätzliches Informations-Display.

8/8
Opel Corsa E
Opel Corsa E

Highlight unter der Motorhaube des Corsa E ist der komplett neuentwickelte Dreizylinder 1.0 Ecotec Direct Injection Turbo mit 90 oder 110 PS.

Noch mehr Infos über Opel finden Sie in unserem Marken-Channel .

Diashow: Fotos vom Opel Adam Rocks (2014)

1/6
Adam Rocks
Adam Rocks

Die Entwickler bezeichnen das neue 3,74 Meter kurze Familienmitglied selbstbewusst als den ersten dreitürigen urbanen Mini-Crossover unter vier Metern Länge.

2/6
Adam Rocks
Adam Rocks

Zu den Besonderheiten zählen das serienmäßige Swing Top-Stoffdach, die markanten Karosserieverkleidungen rundum und die um 15 Millimeter höher gelegte Karossiere.

3/6
Adam Rocks
Adam Rocks

Das Verdeck lässt sich per Knopfdruck im vorderen Dachhimmel in nur fünf Sekunden bis knapp vor die C-Säulen zurückschieben.

4/6
Adam Rocks
Adam Rocks

Die große Öffnung ermöglicht einen freien Blick nach oben.

5/6
Adam Rocks
Adam Rocks

Optional sind 18-Zoll-Leichtmetallräder erhältlich, die sich mit neuen Zierclips im „Wild“-Design sowie in unterschiedlichen Farben personalisieren lassen.

6/6
Adam Rocks
Adam Rocks

Eigens für den Adam Rocks haben die Designer zwei neue Ausstattungswelten mit neuen Zierelemente, Dekoren und Sitzpolster-Kombinationen entworfen.