Opel-Modelle werden total vernetzt

„OnStar“ kommt

Opel-Modelle werden total vernetzt

Rüsselsheimer bringen einen neuen Online- und Service-Assistent.

Vernetzung spielt für Autokäufer eine immer wichtigere Rolle. Dessen sind sich alle Hersteller bewusst und bringen jeweilige Lösungen an den Start. Opel setzt dabei in Zukunft auf einen persönlichen Online- und Service-Assistent. Das System hört auf den Namen "Opel OnStar" und lässt sich in Österreich bei neuen Modellen von Adam bis Insignia ab Mitte Juni bestellen. Ab Herbst ist das System auch für den brandneuen Astra verfügbar. Neukunden können es für ein Jahr gratis nutzen. Danach wird eine jährliche Gebühr fällig. Zu den wichtigsten Funktionen und Services von OnStar zählen die automatische Unfallhilfe (SOS) inklusive 24-Stunden-Notrufservice und Pannenhilfe, der WLAN Hotspot für bis zu sieben Geräte, eine Smartphone-App zur Fernbedienung, der Diebstahl-Notfallservice, die Fahrzeugdiagnose inklusive monatlicher E-Mail sowie die automatische Zieleingabe, bei der ein OnStar-Mitarbeiter dem Kunden eine alternative Route, ein Restaurant oder einfach eine gewünschte Adresse direkt in das Navigationssystem lädt.

Noch mehr Infos über Opel finden Sie in unserem Marken-Channel.

Clips erklären die Funktionen
Wie all diese Features im Detail funktionieren, zeigt Opel jetzt anhand von acht Animations-Filmen. Diese haben wir für Sie zusammengefasst:

OnStar WLAN



OnStar Diebstahl-Notfallservice:

 

OnStar Pannenhilfe:



OnStar Fahrzeugdiagnose


OnStar Automatische Zieleingabe:


OnStar Automatische Unfallhilfe: