Peugeot 2008 bekommt Euro-6-Diesel

Sauberer Selbstzünder

Peugeot 2008 bekommt Euro-6-Diesel

Neues Triebwerk bietet mehr Leistung bei geringerem Verbrauch.

Mit dem 2008 hat Peugeot einen echten Bestseller im Programm. Der kompakte Crossover verkauft sich nach wie vor blendend. Damit das auch so bleibt, statten die Franzosen das Auto nun mit einem neuen Dieselmotor aus, der bereits die Euro 6 Norm erfüllt. Konkret handelt es sich dabei um den 2008 BlueHDi 120. Der Vierzylinder-Turbo leistet 120 PS, verfügt serienmäßig über ein Stop&Start-System und trumpft mit einem Normverbrauch von 3,7 Liter Diesel auf 100 km auf. Zum Vergleich: Der bisherige e-Hdi 115 hatte “nur” 115 PS, verbrauchte im Normzyklus aber um 0,3 Liter mehr.

Saubere Technologie
Die Ende 2013 gestartete BlueHDi-Technologie von Peugeot ermöglicht durch die Kombination von Oxidationskatalysator, Selektiver Katalytischer Reduktion (SCR) und dem Rußpartikelfiltersystem FAP eine Verringerung der Stickoxidemissionen um bis zu 90 Prozent. Damit einher gehen laut Hersteller eine Reduzierung der Partikelanzahl um nahezu 100 Prozent und eine Optimierung der Verbrauchs- und CO2-Werte um bis zu vier Prozent im Vergleich zu Euro-5-Dieselmotoren. Nun ist die Technologie also auch im 2008 angekommen.

Hier geht es zu den besten gebrauchten Peugeot-Modellen >>>

Verfügbarkeit
Der 2008 BlueHDi 120 soll in Kürze bestellbar sein. Preise hat Peugeot noch nicht verraten. Einen Anhaltspunkt liefert der (noch) aktuelle e-HDI 115 FAP in der Ausstattungslinie “Allure”. Hier startet die Preisliste bei 21.690 Euro.

Noch mehr Infos über Peugeot finden Sie in unserem Marken-Channel.

>>>Nachlesen: Peugeot 2008 1.2 VTi 82 im Test