Peugeot bringt den neuen 301
Peugeot bringt den neuen 301

Billigheimer

Peugeot bringt den neuen 301

Newcomer kommt Ende des Jahres und justiert Nomenklatur neu.

Peugeot krempelt die Bezeichnung seiner Fahrzeuge um. Den Anfang macht der 301, bei dem es sich um ein eigenständiges Modell handeln wird. Der Neuling kommt Ende des Jahres auf den Markt und wurde laut den Franzosen speziell dazu entwickelt, Neukunden in internationalen Märkten zu erobern.

Günstige Stufenhecklimousine
Der „301“ wird seine Weltpremiere auf dem Pariser Autosalon im September feiern und dann ab November in der Türkei verkauft. Außerdem wird die viertürige Stufenheck-Limousine in ausgewählten Märkten in Europa und Osteuropa, Südamerika, Afrika, den Golf-Staaten und weiteren Schwellenländern angeboten. Ob bzw. wann er zu uns kommt, hat Peugeot noch nicht verraten. Auch weitere Details wie Abmessungen, Motoren oder Fahrleistungen bleiben uns die Franzosen vorerst schuldig. Die Front erinnert an den 508 , die Silhouette weist ein klassisches Stufenheck-Design ohne jeglichen Schnick-Schnack auf.

© Peugeot

Neue Nomenklatur
Gleichzeitig mit der Vorstellung des „301“ erneuert Peugeot seine Namenspolitik rund um die Null in der Mitte. Das soll dazu dienen, um den Ansprüchen von Kunden aus aller Welt gerecht zu werden. Im Rahmen einer Internationalisierungsstrategie hat das Unternehmen für seine neuen „markterobernden Modelle“ die Endung „1“ gewählt. Die Benennung von Modellen mit der Endung „8“ wird auch für zukünftige Nachfolgemodelle in einer bestehenden Baureihe beibehalten.

Noch mehr Infos über Peugeot finden Sie in unserem Marken-Channel.

Fotos von den 208-Studien GTI und XY

Diashow: Fotos vom Peugeot 208 GTI und XY

1/7
208 XY Concept
208 GTI Concept
2/7
208 XY Concept
208 GTI Concept
3/7
208 XY Concept
208 GTI Concept
4/7
208 XY Concept
208 GTI Concept
5/7
208 XY Concept
208 XY Concept
6/7
208 XY Concept
208 XY Concept
7/7
208 XY Concept
208 XY Concept