RCZ ist beliebtestes Sportcoupé Österreichs

Patriotisch

RCZ ist beliebtestes Sportcoupé Österreichs

Der von Magna entwickelte Peugeot läuft in Graz vom Band.

Da soll doch noch einer sagen, die Österreicher hätten kein Faible für sportliche Coupés. Oder anders gesagt, wenn schon, dann sollten sie teutonischen Ursprungs sein oder vielleicht auch noch aus dem Land von Pasta und Pizza. Ein Sportcoupé aus Frankreich mit Genen aus Österreich soll da ganz vorne liegen?

RCZ am beliebtesten
Tatsächlich: Ein Blick auf die Zulassungsstatistik der Rekordjahres 2011 offenbart es schwarz auf weiss: Der RCZ aus dem Hause Peugeot ist mit 431 Neuzulassungen das meistverkaufte Sportcoupé der Alpenrepublik. Damit verweist er den VW Scirocco (422 Neuzulassungen) und den Audi TT (145 Neuzulassungen) auf die Plätze.

Österreichische Wuzeln
Peugeot ließ den RCZ von Magna entwickeln. Dort läuft er auch nach wie vor vom Band. Hier zeigen sich die Österreicher also patriotisch.

Noch mehr Infos über Peugeot finden Sie in unserem Marken-Channel.

Fotos vom Test des RCZ-Topmodells :

Diashow: Top-Modell des Peugeot RCZ

1/5
TT A LA FRANCAIS
TT A LA FRANCAIS

Große Lufteinlässe und spitze Scheinwerfer sorgen für Überholprestige.

2/5
TT A LA FRANCAIS
TT A LA FRANCAIS

Die geschwungene Heckscheibe sorgte bei den Entwicklern lange Zeit für Kopfzerbrechen.

3/5
TT A LA FRANCAIS
TT A LA FRANCAIS

Das breite Heck läuft harmonisch nach hinten aus.

4/5
TT A LA FRANCAIS
TT A LA FRANCAIS

Im Innenraum gibt es Top-Materialien, feine Technik und eine übersichtliche Bedienung.

5/5
TT A LA FRANCAIS
TT A LA FRANCAIS

Das ausklappbare Navigationssystem begeistert mit schneller Routenberechnung und exakten Fahranweistungen.