Alle Infos vom neuen Porsche 911 GT3

Stärkstes Pferd im Stall

Alle Infos vom neuen Porsche 911 GT3

Mit 475 PS ist der Newcomer das aktuelle Top-Modell der 991-Baureihe.

Langsam aber sicher beginnt die aktuelle 911er-Familie (991) zu wachsen. Nach Coupé und Cabrio , einem Leistungskit , den Allradmodellen 4/4S und einer Rennsport-Version ( GT3 RS Cup ) stellt Porsche im Rahmen des Genfer Autosalons 2013 (bis 17. März) nun das aktuell sportlichste 911-Modell vor: den neuen GT3.

Alles neu

Bei der mittlerweile fünften Generation des 911 GT3 bleibt kein Stein auf dem anderen: Boxertriebwerk und Getriebe sowie Karosserie und Fahrwerk sind komplett neu. Der Antriebsstrang besteht aus einem 3,8-Liter-Boxermotor, der 475 PS bei 8.250/min entwickelt, einem 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe (PDK) und dem bewährten Hinterradantrieb. Der Sechszylindermotor basiert auf dem Aggregat des 911 Carrera S, hat mit diesem allerdings nur wenige Gleichteile. Alle übrigen Komponenten, insbesondere Kurbel- und Ventiltrieb sind speziell für den GT3 angepasst oder entwickelt. So setzt Porsche Titanpleuel und geschmiedete Kolben ein. Das ist auch nötig: Denn der Hochdrehzahlmotor erreicht bis zu 9000/min.

Diashow: Fotos vom neuen Porsche 911 GT3

Fotos vom neuen Porsche 911 GT3

×

    Fahrleistungen
    Dank des geringen Leistungsgewichts von 3,0 kg/PS katapultiert sich der Sportwagen in 3,5 Sekunden von null auf 100 km/h und erreicht in weniger als zwölf Sekunden Tempo 200. Die Endgeschwindigkeit liegt bei 315 km/h. Noch mehr Aussagekraft hat die Rundenzeit auf der Nürburgring-Nordschleife, die der neue 911 GT3 in unter 7:30 Minuten (!) zurücklegt.

    Hinterachslenkung
    Für eine optimale Straßenlage setzen die Ingenieure erstmals auf eine aktive Hinterachslenkung. Abhängig von der Geschwindigkeit lenkt sie gegen- oder gleichsinnig zu den Vorderrädern ein und soll so Agilität oder Stabilität verbessern. Weitere neue Fahrdynamik-Bausteine sind die elektronisch geregelte, vollvariable Hinterachs-Quersperre und die dynamischen Motorlager. Das neu entwickelte Vollaluminium-Fahrwerk ist wie bisher in Höhe, Spur und Sturz einstellbar. Den Fahrbahnkontakt stellen neue 20 Zöller mit Zentralverschluss her.

    Design
    Optisch unterscheidet sich der GT3 ebenfalls von seinen zivilen Brüdern. So kommen u.a. ein jeweils eigenständiges Bug- und Heckteil sowie ein feststehender Heckspoiler zum Einsatz. Im Bereich der Hinterachse ist er um 44 Millimeter breiter als ein 911 Carrera S. Gegen Aufpreis sind erstmals in einem 911er Voll-LED-Scheinwerfer zu haben.

    Trailer: GT3 und GT3 RS Cup

    Starttermin und Preis
    Der neue Porsche 911 GT3 kommt im August 2013 auf den Markt und wird in Österreich ab 172.370 Euro erhältlich sein.

    Noch mehr Infos über Porsche finden Sie in unserem Marken-Channel.

    Fotos vom neuen 911 Cabrio

    Diashow: Fotos vom neuen Porsche 911 Cabrio (991)

    Fotos vom neuen Porsche 911 Cabrio (991)

    ×


      Fotos vom neuen 911er

      Diashow: Offizielle Fotos vom neuen Porsche 911 (991)

      Offizielle Fotos vom neuen Porsche 911 (991)

      ×