Porsche-Sportwagen nur noch am Stammsitz

911, Boxster & Cayman

Porsche-Sportwagen nur noch am Stammsitz

Auch der 918 Spyder soll ausschließlich im Stammwerk vom Band rollen.

Vorstand und Betriebsrat der Volkswagen-Tochter Porsche haben sich auf ein Investitionspaket von 400 Millionen Euro für den Stammsitz des deutschen Sportwagenbauers in Stuttgart-Zuffenhausen verständig. Die Fahrzeugmontage solle weiter ausgebaut werden, um die bestehenden 3.100 Arbeitsplätze in der Produktion länger zu sichern, teilte das Unternehmen mit.

Zweitürer nur mehr aus Stammwerk
Die Einzelheiten der Vereinbarung sollen ab Herbst verhandelt werden. Das "Standortpaket 2020" umfasse ein Investitionsvolumen von 400 Mio. Euro, das zu gut einem Drittel über mehr Flexibilität bei Arbeits- und Pausenzeiten finanziert werde. Die zweitürigen Sportwagenmodelle Boxster, Cayman , 911 und 918 Spyder sollen dafür ausschließlich im Stammwerk vom Band rollen.

Hier geht es zu den besten gebrauchten Porsche-Modellen >>>

Noch mehr Infos über Porsche finden Sie in unserem Marken-Channel .

Diashow: Fotos von Porsche Boxster und Cayman GTS

Fotos von Porsche Boxster und Cayman GTS

×

    Diashow: Fotos vom Porsche 911 Targa (2014)

    Fotos vom Porsche 911 Targa (2014)

    ×