Porsche verkauft Autos jetzt auch online

Wie Audi und Mercedes

Porsche verkauft Autos jetzt auch online

Los geht es in Deutschland; 2020 soll dann ganz Europa folgen - inklusive Österreich.

Nach Audi und Mercedes vertreibt nun ein weiterer deutscher Premiumhersteller seine Autos auch übers Internet.  Porsche  verkauft seine SUVs und Sportwagen ab sofort auch online . Seit Montag könnten Fahrzeuge aus der gesamten Produktpalette nicht nur direkt bei Händlern, sondern auch im Internet erworben werden, teilte eine Unternehmenssprecherin am Montag auf Anfrage mit. Deutschlandweit machten alle 88 Porsche-Händler bei der Vertriebsreform mit, hieß es. Zunächst hatte die Zeitschrift "Automobilwoche" berichtet.

>>>Nachlesen:  Günstigerer Porsche Taycan ab sofort bestellbar

Porsche-Manager rechnet mit Online-Boom

Der Chef der deutschen Porsche-Vertriebsorganisation, Alexander Pollich, sagte der Zeitschrift: "Wir reagieren damit auf die Bedürfnisse der Kunden, die in der digitalen Welt zu Hause sind." Er gehe davon aus, dass im Jahr 2025 etwa zehn Prozent der Porsche-Fahrzeuge in Deutschland online gekauft würden. Eine Sprecherin fügte an, es gebe keine Prognose dazu, wie viele Autos es schon im kommenden Jahr sein könnten.

>>>Nachlesen:  Porsche Panamera als Edition 10 Jahre

Ab 2020 auch in Österreich

Das Online-Angebot solle 2020 in ganz Europa ausgerollt werden, auch auf dem US-Markt sei ein solcher Vertrieb im Aufbau, hieß es. Pollich sagte: "Der Online-Vertrieb bietet die Chance, jüngere und digital affinere Kundengruppen anzusprechen."

>>>Nachlesen:  Basis-911er jetzt auch mit Allrad

Branchentrend

Porsche folgt mit seinem Schritt anderen Herstellern. Daimler hatte beispielsweise  im Sommer angekündigt , seinen Vertrieb umkrempeln und bis 2025 jeden vierten Mercedes-Neuwagen online verkaufen zu wollen. Auch Audi bietet Fahrzeuge in einigen Ländern bereits  übers Internet an . VW ist gerade dabei, seine  Vertriebsstruktur umzustellen . Tesla setzt schon seit langem auf den Direktverkauf seiner Fahrzeuge im Internet. Tesla-Chef Elon Musk hatte Anfang des Jahres Pläne aufgezeigt, wonach der Vertrieb sogar komplett auf Online-Verkäufe umgestellt werden soll. Das ist mittlerweile aber wieder vom Tisch.

Alle Infos zu den Porsche-Modellen finden Sie in unserem  Marken-Channel .

>>>Nachlesen:  Mercedes setzt voll auf Online-Verkauf

>>>Nachlesen:  Audi erweitert seine Autovermietung

>>>Nachlesen:  Alles digital: VW baut Autoverkauf total um