Porsche zeigt den neuen Panamera

Sport-Limousine

Porsche zeigt den neuen Panamera

Zweite Generation verliert den dicken Hintern und wird leichter.

Porsche stellt in der Nacht von 28. bis 29. Juni 2016 den neuen Panamera vor. Die zweite Generation der großen Sportlimousine soll einen großen Sprung nach vorne machen – sowohl optisch wie auch technisch. In einem Video-Teaser mit dem Titel "Courage changes everything" kündigt der deutsche Autobauer die Weltpremiere an.

Optik

Viel ist in dem kurzen Clip vom Auto nicht zu sehen. Lediglich die schmalen Rückleuchten, die durch ein rotes Leuchtenband verbunden werden, sind zu sehen. Der Porsche-Schriftzug auf schwarzem Hintergrund erinnert etwas an den neuen 718 Cayman . An der Front wird sich nicht allzu viel ändern. Neue Scheinwerfer, etwas größere Lufteinlässe und glattere Flächen machen hier den Unterschied zum Vorgänger aus. Das Heck der ersten Generation war ziemlich umstritten. Einige Markenfans erinnerte es eher an einen Buckelwal, als an ein sportliches Auto. Doch damit ist beim Panamera II Schluss. Der Fünftürer bekommt einen flacher auslaufenden Hintern, der für eine stimmige und wohlproportionierte Seitenansicht sorgt. Im Cockpit wird es eine echte Revolution geben. Statt der mit Schaltern übersäten Mittelkonsole wird es gleich mehrere Touchpads und einen 14,5 Zoll großen Touchscreen geben. Online-Zugang, Echtzeit-Navigation, WLAN-Hotspot-Funktion und Smartphone-Integration gehören ebenso zum guten Ton, wie alle gängigen Assistenzsysteme. Auf Wunsch fährt der große Porsche im Stop-and-Go-Verkehr fast völlig autonom.

Technik

Die zweite Generation basiert auf einer völlig neuen Plattform, die künftig bei mehreren hochpreisigen Modellen des VW-Konzerns zum Einsatz kommt. Diese ist nicht nur deutlich leichter und flexibler,  sondern auch um einiges steifer. Das soll vor allem dem Handling zugutekommen. Darüber hinaus hat Porsche einen völlig neuen 4,0-Liter-V8-BiTurbo entwickelt, bei dem die zwei Twin-Scroll-Lader zwischen den beiden Zylinderbänken liegen. In der höchsten Ausbaustufe bringt es das neue Triebwerk auf 550 PS und wuchtet 770 Newtonmeter auf die Kurbelwelle. Darüber hinaus wird es auch wieder Dieselmotoren, V6-Benziner und einen Plug-in-Hybrid geben. Etwas später dürfte auch wieder eine Langversion nachgereicht werden. Darüber hinaus soll 2017 eine Kombi-Version an den Start gehen.

Alle Informationen vom neuen Panamera inklusive offiziellen Bildern und Ausstattungsdetails finden Sie am Mittwoch (29. Juni 2016) an dieser Stelle.

Noch mehr Infos über Porsche finden Sie in unserem Marken-Channel .