Audi-Neuheiten

Preise vom neuen A6 Allroad und A8 hybrid

Jetzt gehen die beiden neuen Modelle in Österreich an den Start.

Vorgestellt hat Audi den neuen A6 Allroad (Diashow oben) und den neuen A8 hybrid bereits vor einiger Zeit. Dabei wurden bereits alle Fakten der beiden Neulinge verraten. Nur den Preis und den Starttermin blieb uns der deutsche Premiumhersteller noch schuldig.  Bis jetzt.

A6 Allraod
Die Offroad-Variante des A6 Avant kostet hierzulande mindestens 61.460 Euro. Dafür bekommt man einen 204 PS starken 3.0-Liter-V6-TDI mit Allrad-Antrieb (quattro) und Doppelkupplungsgetriebe (S tronic). Zur Serienausstattung zählen eine adaptive Luftfederung, 18-Zoll-Aluräder und Komfortklimaautomatik. Auf Wunsch gibt es Features wie Voll-LED-Scheinwerfer, Head-up-Display, Nachtsichtassistent oder MMI Navigation.

Preise im Überblick

© Audi
Preise vom neuen A6 Allroad und A8 hybrid
× Preise vom neuen A6 Allroad und A8 hybrid

A8 hybrid
Mit dem A8 hybrid bringt Audi eine sehr effiziente Hybrid-Limousine in der Luxuswagenklasse auf den Markt. Mit einer Systemleistung von 245 PS sorgt er in Kombination mit dem 8-stufigen Tiptronic-Getriebe für ausreichenden Vortrieb und begnügt sich mit Normzyklus mit 6,3 Liter Kraftstoff pro 100 Kilometer (147 Gramm CO2/km). Der Verbrauch hängt jedoch stark von der jeweiligen Fahrsituation ab. Auf der Autobahn darf man sich keinen Spatzendurst erwarten, in der Stadt sind die Einsparungen aber groß. In Österreich kostet der A8 hybrid mindestens 87.500 Euro. Zum Vergleich: Einen A8 mit dem 3.0 TDI mit 204 PS (158 g CO2/km) gibt es "schon" ab 77.840 Euro.

© Audi
Preise vom neuen A6 Allroad und A8 hybrid
× Preise vom neuen A6 Allroad und A8 hybrid

Bei der Ausstattung hat der Hybrid aber mehr zu bieten. Hier sind u.a. eine 3-Zonen-Klimaautomatik, Voll-LED-Scheinwerfer, ein spezielles Kofferset, Metalliclack, Bose-Sound und 18-Zoll-Alus mit an Bord.

Beide Modelle sind ab sofort bestellbar.

Noch mehr Infos finden Sie in unserem Marken-Channel.

Fotos vom Audi A6 Avant:

Diashow: Fotos vom Audi A6 Avant-Fahrbericht

Bis zur B-Säule gleicht der Kombi der Limousine.

Besonders gut macht sich die niedrige Dachlinie, die in flach stehenden D-Säulen ausläuft. Diese Linienführung macht aber auch klar, dass die optimale Raumausnutzung nicht ganz oben auf der Prioritätenliste stand.

Aber keine Angst, es bleibt genug Platz für fünf Passagiere inklusive Gepäck.

Der Gepäckraum des neuen A6 Avant bietet 565 Liter Volumen - durch...

...Umklappen der Lehnen wächst er auf 1.680 Liter.

Im Cockpit herrscht sofort Wohlfühlatmosphäre. Verarbeitung und Materialien entsprechen den Premium-Tarifen.

Natürlich spielt der neue Avant auch bei den Assistenzsystemen (Spurhalter, Abstandshalter, Verkehrszeichenerkennung, Nachtsichtgerät, etc.) in der obersten Liga mit.

Die Bilder des Nachtsichtgeräts werden zwischen den beiden Rundinstrumenten eingeblendet.

Audi schickt den Neuling mit fünf direkt einspritzenden Motoren ins Rennen, zwei Benzinern und drei TDI. Sie leisten zwischen 177 PS und 300 PS.