Preissturz auch beim Citroen C-Zero

Stromer kostet weniger

Preissturz auch beim Citroen C-Zero

Ab sofort kostet das Elektroauto hierzulande "nur" mehr 27.588 Euro.

Kurz nachdem Mitsubishi den Preis für den i-MiEV drastisch gesenkt hat, zieht nun Citroen nach. Ab sofort ist nämlich auch das Schwestermodell aus Frankreich, der C-Cero , deutlich günstiger zu haben. Großer Vorteil der Franzosen ist, dass die günstigeren Tarife nicht auf Firmenkunden und Freiberufler beschränkt sind, sondern auch Privatkunden zugute kommen.

Meistverkauftes E-Auto
Laut Citroen war der C-Zero mit 238 Einheiten im Vorjahr das meisterverkaufte Elektroauto Österreichs. Der vollwertige Kleinwagen ist aufgrund der beschränkten Reichweite (max. 130 km) hauptsächlich für den Stadt- und Pendlerverkehr gedacht. Mit der Preisreduktion soll die Verbreitung der E-Mobilität nun einen neuen Anstoß bekommen.

Neue Ausstattungslinien
Ab sofort wird das Angebot um ein Einstiegsmodell – den C-Zero Attraction – erweitert, das bisherige Modell "Highline" wird durch den "Seduction" ersetzt. Damit ist der kleine Stromer ab sofort ab einem Preis von 27.588 Euro (inkl. Steuern) erhältlich, der Seduction kostet jetzt 29.640 Euro inkl. Steuern. Natürlich kann man bei diesen Tarifen nicht von einem Schnäppchen sprechen. Doch Vorreiter werden das Angebot dankend annehmen. Auch deshalb, weil für Elektroautos keine Normverbrauchsabgabe anfällt und die Betriebskosten sehr günstig. Heuer sollen über 300 C-Zero in Österreich verkauft werden.

Noch mehr Infos über Citroen finden Sie in unserem Marken-Channel.

Auf dem Genfer Autosalon (ab 8. März) stellt Citroen das neue Kompakt-SUV C4 Aircross vor:

Diashow: Fotos vom neuen C4 Aircross

1/7
C4 Aircross
C4 Aircross

Der C4 Aircross passt mit seinen kompakten Abmessungen (4,34 m Länge; 1,80 m Breite; 1,63 m Höhe) genau in das boomende Segment. Mit einem Wendekreis von 10,6 m bleibt er auch in der Stadt ziemlich wendig.

2/7
C4 Aircross
C4 Aircross

Als Fünfsitzer bietet er ein Kofferraumvolumen von 442 Liter. Zudem ist die Rücksitzbank teilbar (2/3,1/3) und mit einer Skidurchreiche ausgerüstet. Dank des langen Radsands (2,67 Meter) dürfte es selbst im Fond ziemlich luftig zugehen.

3/7
C4 Aircross
C4 Aircross

Optisch wirkt das SUV stimmig.

4/7
C4 Aircross
C4 Aircross

Beim Aircross wirkt vor allem die bullige Front mit dem großen Doppelwinkel äußerst gut gelungen. Die schmalen Scheinwerfer und das stehende Tagfahrlicht erinnern an die aktuellen DS-Modelle.

5/7
C4 Aircross
C4 Aircross

In der Seitenansicht schimmert der ASX etwas druch. Hier versuchen...

6/7
C4 Aircross
C4 Aircross

... die Designer mit der "durchgetrennten" D-Säule Akzente zu setzen. Dieser kleine Trick lässt das Dach schwebend wirken.

7/7
C4 Aircross
C4 Aircross

Preise hat Citroen noch nicht verraten. Die Markteinführung erfolgt im Mai 2012 - also wenige Wochen nach der Präsentation in Genf.