Qoros greift mit Kompakt-SUV an

Nächster China-Kracher

Qoros greift mit Kompakt-SUV an

Neues Modell kann sich optisch und technisch sehen lassen.

Wenn es einen chinesischen Autohersteller gibt, den auch die etablierten westlichen bzw. asiatischen Hersteller ins Auge nehmen müssen, dann ist das Qoros . Die Marke hat sich, wie berichtet, zahlreiche Auto-Experten,-Manager und -Designer aus Europa (u.a. von BMW, VW, Opel, Magna, Bosch, etc.) mit ins Boot geholt und damit bereits achtbare Erfolge erzielt. Kein Wunder, schließlich sind die Autos sicher, technisch und optisch auf Höhe der Zeit und punkten dennoch mit einem günstigen Preis. Nun wird die Palette um ein weiteres Modell erweitert, mit dem Qoros auf einen aktuellen Trend reagiert.

© Qoros

Design
Beim nun vorgestellten, rund 4,3 Meter langen Qoros 3 City SUV handelt es sich nämlich – wie der Name bereits vermuten lässt – um ein kompaktes SUV. Solche kleinen Crossover gehen derzeit weltweit weg wie die warmen Semmeln. Nun wollen auch die Chinesen einen Teil vom Kuchen abhaben. Das City SUV teilt sich die Plattform mit dem kompakten Qoros 3 , setzt aber auf mehr Bodenfreiheit (+ 67 mm), diverse Beplankungen und einen Unterfahrschutz. Darüber hinaus steht das Auto serienmäßig auf 17- oder 18-Zoll großen Rädern mit Alufelgen. Bei der Lackierung bleibt die Auswahl überschaubar. Qoros bietet lediglich fünf Farben (Weiß, Schwarz, Silber, Grau und Rot) an.

© Qoros

Antrieb und Ausstattung
In Sachen Antriebsstrang machen es die Chinesen den Kunden noch einfacher. Zunächst wird der Qoros 3 City SUV nur in Verbindung mit dem in Österreich entwickelten 1,6 Liter großen Turbo-Benziner mit 158 PS verkauft. Dieser leitet seine Kraft über ein manuelles Sechsganggetriebe oder ein 6-Gang-Doppelkupplungsgetriebe an die Vorderräder weiter. Den Newcomer gibt es in den vier Ausstattungslinien Active, Style, Style Plus und Excite. Bereits ab der zweiten Version (Style) ist das Doppelkupplungsgetriebe serienmäßig verbaut. Im Top-Modell zählen unter anderem auch Xenon-Scheinwerfer zum Standard. Wie bei allen Qoros-Modellen ist auch beim SUV das von Microsoft entwickelte Multimedia-System „MMH“ (Multi Media Hub) inklusive 8 Zoll großem Touchscreen serienmäßig mit an Bord.

© Qoros

Verfügbarkeit und Preis
Aufgrund der hohen Nachfrage auf dem Heimmarkt und in Osteuropa werden die Qoros-Modelle in Westeuropa noch immer nicht verkauft. Eigentlich hätte es schon Anfang 2014 soweit sein sollen. Deshalb steht auch noch nicht fest, wann der Qoros 3 City SUV bei uns startet. Umgerechnet werden für das Auto in China rund 18.200 Euro fällig, was angesichts der Leistung und der Ausstattung ein echter Kampfpreis ist.