Weltrekord-Bugatti geht in Serie

Über 490 km/h schnell

Weltrekord-Bugatti geht in Serie

Der spezielle Chiron kommt in limitierter Auflage auf die Straße.

Kurz nachdem ein seriennaher Prototyp eines Chiron mit exakt 490,484 km/h einen  neuen Geschwindigkeits-Weltrekord aufgestellt hat , kündigte Bugatti nun an, dass das Fahrzeug in Serie gehen wird.

>>>Nachlesen:  Bugatti schafft neuen Geschwindigkeitsrekord

Limitiert und teuer

Konkret soll der neue Chiron Super Sport 300+ in einer limitierten Auflage von 30 Stück gebaut werden. Käufer müssen tief in die Tasche greifen. Der Netto-Preis soll bei 3,5 Millionen Euro liegen. In Österreich kostet der Supersportler also über 5 Millionen Euro.

© Bugatti

Rekord-Bugatti mit Änderungen

Gegenüber dem normalen Chiron gibt es einige Änderungen. So verfügt der Super Sport 300+ über den auf 1.600 PS gedopten W16-Motor des Bugatti  Centodieci . Gleiches gilt für den Diffusor mit den jeweils zwei pro Seite übereinander angeordneten Endrohren. Darüber hinaus sorgen ein sogenanntes Longtail-Heck sowie eine neue Frontschürze für eine verbesserte Aerodynamik. Und während der Rekord-Prototyp nur einen Sitz hatte und mit Überrolkäfig ausgestattet war, soll die Serienversion wie gehabt Platz für zwei Passagiere bieten und ohne zusätzlichen Überrollschutz auskommen.

© Bugatti

Rätsel um Höchstgeschwindigkeit

Wie schnell der Chiron Super Sport 300+ sein wird, hat Bugatti noch nicht verraten. Selbst der normale Chiron würde über 420 km/h schaffen. Dieser wird aber aufgrund der Reifen bei diesem Tempo abgeregelt. Gut möglich, dass die französische VW-Tochter für die auf 30 Stück limitierte Auflage eine neue Gummimischung anrühren lässt und die Höchstgeschwindigkeit anhebt.

>>>Nachlesen:  Neuer Bugatti Centodieci leistet 1.600 PS

>>>Nachlesen:  Bugatti zieht reiche Autofans magisch an