Renault bringt den Twingo GT mit 110 PS

Potentes Streifenhörnchen

Renault bringt den Twingo GT mit 110 PS

Dank geringem Gewicht und Heckantrieb dürfte der Kleine großen Fahrspaß bieten.

Kurz nachdem Smart die 109 PS starke Brabus-Version des fortwo und forfour präsentiert hat, legt nun auch der französische Plattformbruder in Sachen Leistung nach. Und der neue Twingo GT sticht seinen technischen Zwilling sogar aus. Im kleinsten Modell der Renault-Palette (Ausnahme Twizy) bringt es der bekannte 0,9-Liter-Dreizylinder in seiner stärksten Ausbaustufe nämlich auf 110 PS. Im Fahrbetrieb wird sich die eine Pferdestärke zwar nicht sonderlich bemerkbar machen,  einen kleinen Achtungserfolg stellt sie aber allemal dar.

© Renault

Design
Die Kombination aus Heckmotor, Heckantrieb, teifergelegtem Fahrwerk und geringem Gewicht dürfte für viel Fahrspaß sorgen. Optisch orientiert sich der Twingo GT stark an der Studie Twin’Run , mit der die Franzosen 2013 den Launch des aktuellen Twingo vorbereiteten. Zu den Highlights zählen die 17-Zoll-Räder, ein zusätzlicher Lufteinlass an der linken Seite, die doppelten Auspuffrohre, die beiden Längsstreifen auf dem Dach sowie die exklusive Karosserielackierung Pepper-Orange. Alternativ bietet Renault die kleine Rennsemmel auch in  Cosmic-Grau, Black-Pearl und Kristall-Weiß an.

© Renault

Fahrwerk und Innenraum
Neben dem Design passten die Entwickler auch das Fahrwerk an die gestiegene Performance an. Unter anderem änderten sie die Aufhängung und kalibrierten das Elektronische Stabilitätsprogramm neu. Den Innenraum des Spitzenmodells für den Twingo prägen orangefarbene Dekorelemente, Türeinstiegsleisten mit dem Renault Sport-Logo sowie Pedalerie und Schaltknauf in Metall.

Mehr Infos über die Modelle von Renault finden Sie in unserem Marken-Channel.

Verfügbarkeit
Publikumspremiere feiert der kompakte Renner auf dem Goodwood Festival of Speed vom 23. bis 26. Juni. Dort werden auch die Fahrleistungen verraten. Marktstart in Österreich ist im Herbst. Preise stehen noch nicht fest.