Renault Kadjar ist extrem sparsam

Neues Kompakt-SUV

Renault Kadjar ist extrem sparsam

Jetzt stehen Antriebsvarianten und Motorenpalette fest.

Nachdem Renault bereits vor der offiziellen Weltpremiere des neuen Kadjar , die derzeit am Genfer Autosalon 2015 (Publikumstage ab 5. März) über die Bühne geht, verraten hat, wurden nun weitere Details über das neue Kompakt-SUV veröffentlicht. Konkret haben die Franzosen das Antriebsportfolio des 4,45 Meter, langen, 1,84 Meter breiten und 1,60 Meter hohen Newcomers, der sich die Plattform mit dem Nissan Qashqai teilt, bekanntgegeben.

>>>Nachlesen: So fährt sich der neue Renault Kadjar

Diashow: Fotos vom Renault Kadjar

Fotos vom Renault Kadjar

×

    Alle Motoren mit Start & Stop-Automatik
    Als Motorisierungen für den Kadjar stehen zwei Turbodiesel und ein Turbobenziner der sogenannten Energy-Familie zur Wahl. Kennzeichen der drei Downsizing-Vierzylinder sind die Start & Stop-Automatik und die Direkteinspritzung. Der 110 PS starke Basisdiesel Energy dCi 110 begnügt sich im Normverbrauch mit 3,8 Litern pro 100 Kilometer (99 g CO2/km) und stellt damit - zumindest auf dem Papier - einen neuen Bestwert für dieses Segment auf. Renault bietet den Energy dCi 110 mit dem 6-Gang-Schaltgetriebe an. Auf Wunsch ist auch das 6-Gang-Doppelkupplungsgetriebe EDC erhältlich.

    Als zweiter Turbodiesel steht das 1,6-Liter-Triebwerk Energy dCi 130 zur Wahl. Der 130 PS und 320 Nm starke Motor ist wahlweise mit Front- oder Allradantrieb kombinierbar und verfügt über ein 6-Gang Schaltgetriebe. Beide Dieselmotoren erfüllen die Schadstoffnorm Euro 6b. Für Freunde von Ottomotoren bieten die Franzosen den Turbobenziner Energy TCe 130 mit 1,2 Liter Hubraum an. Das 130-PS-Triebwerk mit Direkt­einspritzung stellt sein Höchstdrehmoment von 205 Nm bereit.

    >>>Nachlesen: Alle weiteren Infos vom Renault Kadjar

    Varianten mit Front- und Allradantrieb
    Wie erwähnt, ist der Kadjar sowohl mit Frontantrieb als auch mit variablem Allradantrieb verfügbar. Per Drehknopf kann der Fahrer bei den 4x4-Versionen zwischen drei Antriebsarten wählen. Im Auto-Modus fährt das allradgetriebene SUV unter normalen Fahrbahnbedingungen mit Frontantrieb. Erst wenn die Traktion nachlässt, werden bis zu 50 Prozent des Drehmoments automatisch an die Hinterachse geleitet. Bei Bedarf kann der Fahrer in den starren Allradmodus wechseln. Dann fährt der Kadjar bis zu einer Geschwindigkeit von 40 km/h mit einer festen Kraftverteilung zwischen Vorder- und Hinterachse im Verhältnis von 50:50. Darüber hinaus kann der Fahrer den 4x4-Betrieb auch komplett abstellen und nur mit angetriebenen Vorderrädern fahren (2WD-Modus). Die Frontantriebsvarianten verfügen je nach Ausstattung über die erweiterte Traktionskontrolle „Extended Grip“, die trotz fehlendem Allrad ein sicheres Vorankommen auch auf schwierigem Untergrund ermöglichen soll.

    Noch mehr Infos über Renault finden Sie in unserem Marken-Channel.

    Verfügbarkeit
    Die Markteinführung des Kadjar erfolgt im Sommer 2015. Preise hat Renault leider auch in Genf noch nicht verraten.

    Hier geht es zu den besten gebrauchten Renault-Modellen >>>