Renault verpasst dem Koleos ein Facelift

Komakt-SUV

Renault verpasst dem Koleos ein Facelift

Französischer Crossover bekommt eine neue Nase und das R-Link-System.

Renault setzt seine aktuelle Auffrischungstour weiter fort. Nachdem die Franzosen in den letzten Wochen bereits den überarbeiteten Kangoo und Laguna vorgestellt haben, ist nun das Kompakt-SUV Koleos an der Reihe. Dieses wurde zwar erst Ende 2011 umfangreich überarbeitet, wird nun aber schon wieder an das neue Marken-Design angepasst. Darüber hinaus bekommt das Auto auch neue Assistenzsysteme und ein modernes Multimedia-System.

© Renault
Renault verpasst dem Koleos ein Facelift
× Renault verpasst dem Koleos ein Facelift

Am Heck gibt es fast keine Unterschiede.

Design und Antrieb
Erkennbar ist der „neue“ Koleos an der modifizierten Frontpartie. Sie trägt nun ebenfalls den prominent platzierten Marken-Rhombus im verchromten Kühlergrill. Zwei neue Alufelgen-Designs sowie die neue Lackfarbe „Ebony-Braun“ runden den optischen Auftritt ab. Passend zum neuen Farbton gibt es auch eine neue Lederausstattung für den Innenraum. Unter der Haube hat sich nichts getan. Hier verrichten weiterhin die zwei bekannten Diesel-Triebwerke mit 150 (320 Nm) bzw. 175 PS (360 Nm) ihren Dienst. Die schwächere Version ist auch mit reinem Frontantrieb zu haben, die 175 PS setzt immer auf Allrad und ist auf Wunsch erstmals auch mit einer 6-Stufen-Automatik kombinierbar. Der Normverbrauch liegt je nach Modell zwischen 5,3 und 7,0 Liter.

© Renault
Renault verpasst dem Koleos ein Facelift
× Renault verpasst dem Koleos ein Facelift

Das R-Link-System bietet auch einen Online-Zugang.

Innenraum und Ausstattung
Renault spendiert dem Koleos ab sofort serienmäßig einen Totwinkel-Warner. Optional ist nun zudem eine Weitwinkel-Rückfahrkamera erhältlich. Ein weiteres Highlight ist das Multimediasystem "R-Link" mit Online-Anbindung, das wir bereits aus Clio , Captur und Co. kennen. Das System wird wahlweise über den 7-Zoll-Touchscreen-Monitor, per Joystick auf der Mittelkonsole oder per Sprachsteuerung bedient. Zu den Basisfunktionen zählen Radio, Telefonie, Navigation, Multimedia und Fahrzeuginformationen. Darüber hinaus bietet Renault auch Apps an. Letztere lassen sich ähnlich wie bei Smartphones und Tablets aus dem Renault R-Link Internet Store herunter­laden. Aktuell ist das Angebot an Anwendungen noch überschaubar. Bis Ende 2013 sollen laut Renault jedoch rund 50 dieser Mini-Programme verfügbar sein.

Preise
Renault verlangt für den facegelifteten Koleos mindestens 30.390 Euro. Das neue Modelljahr ist ab sofort bestellbar.

Noch mehr Infos über Renault finden Sie in unserem Marken-Channel.

Diashow: Fotos vom neuen Renault Captur

Die ausdrucksstarke Front mit dem großen Marken-Logo, dem schmalen Grill und den dynamisch gestalteten Scheinwerfern wirkt sehr harmonisch und stimmig.

In der Silhouette erinnert das Auto ganz klar an ein SUV. Viel Bodenfreiheit, der hohe Aufbau und Plastikbeplankungen sorgen für einen rustikalen Look.

Das gefällige Heck wirkt vergleichsweise dynamsich. Die Rückleuchten erinnern wiederum an den Plattformspender.

Die auffällige Zweibarbenlackierung ist in zahlreichen Kombinationen verfügbar.

Das Mini-SUV ist 4,12 Meter lang und soll ordentlich Platz für (bis zu fünf) Passagiere und Gepäck bieten.

Das Cockpit selbst wurde vom neuen Clio übernommen. Neben den auffälligen Armaturen mit dem großen Digital-Tacho fällt vor allem das gelungene Multimedia-System "R-Link" mit großem Touchscreen und Online-Anbindung auf.

Diashow: Fotos vom neuen Renault Clio R.S.

Beim Antrieb setzt Renault auf einen komplett neu entwickelten 1,6-Liter-Turbomotor mit Benzin-Direkteinspritzung. Das kleine Kraftpaket mobilisiert...

...exakt 200 PS, stemmt 240 Nm auf die Kurbelwelle, ermöglicht 225 km/h Spitze und beschleunigt den Clio R.S. in nur 6,7 Sekunden von 0 auf 100 km/h.

Innen setzen das Sportlenkrad mit Schaltwippen und Nullpunktmarkierung, Aluminiumpedale und der weiß unterlegte Drehzahlmesser sportliche Akzente.

Die Serienausstattung umfasst u.a. das Multimedia-Navigationssystem Media-Nav mit 7-Zoll-Touchscreen-Farbmonitor.