Renault verschärft Umweltgütesiegel eco2

Franzosen machen ernst

Renault verschärft Umweltgütesiegel eco2

eco2-Modelle dürfen nur mehr 120 g CO2/km emittieren und müssen weitere Kriterien erfüllen.

Der französische Autohersteller Renault treibt seine Ambitionen in Sachen Umweltschutz konsequent voran: Seit 2007 kennzeichnet der Konzern mit Prädikat " eco2 " Fahrzeuge, die sowohl strenge Umweltanforderungen erfüllen (ökologisch sind), als auch erschwinglich (ökonomisch) bleiben. Dazu hat das Unternehmen nachprüfbare Kriterien festgelegt, die den Produktions-, Nutzungs- und Wiederverwertungsprozess eines Modells über seinen vollständigen Lebenszyklus berücksichtigen. Das Umweltgütesiegel erleichtert damit potenziellen Kunden die Wahl eines umweltschonenden Modells.

© Renault

Renaults Umweltgütesiegel eco2

Ambitionierter Strategieplan
Ein gutes Beispiel für die bereits erreichten Fortschritte ist der Renault Twingo dCi DPF (Bild ganz oben), dessen CO2-Emissionen in den letzten zwei Jahren um knapp zehn Prozent gesenkt wurden, von 104 g/km auf jetzt 94 g/km. Als Teil des Strategieplans „Renault 2016 – Drive the Change“ hat sich das Unternehmen verpflichtet, den Kohlendioxid-Fußabdruck seiner Modelle über den gesamten Produktions- und Lebenszyklus bis zum Jahr 2013 um zehn Prozent zu senken, und von 2013 bis 2016 um weitere zehn Prozent.

Maßnahmen machen sich bezahlt

Für den durchschnittlichen CO2-Ausstoß der Renault Modellpalette bedeutet dies: Der Wert von aktuell 135 g/km wird in Europa bis 2013 auf 120 g/km und bis 2016 auf 100 g/km sinken. Die Bestätigung für die Erfolge seiner konsequenten Umweltpolitik hat Renault jetzt von der britischen „Environmental Investment Organisation“ (EIO) erhalten: Renault belegt im Ranking dieser Nichtregierungsorganisation Platz eins unter den Automobilmarken mit den geringsten CO2-Emissionen in Europa.

Noch mehr Infos über Renault finden Sie in unserem Marken-Channel.

eco2-Kriterien im Detail

  • Die CO2-Emissionen sind nicht höher als 120 g/km, oder das Fahrzeug wird mit Biokraftstoff betrieben
  • Das Fahrzeug kann zu 95 Prozent recycelt werden und enthält mindestens sieben Prozent recycelte Kunststoffbauteile
  • Die Fahrzeuge werden in einem Werk hergestellt, das nach der internationalen Norm ISO 14 001 zertifiziert ist und besonders strenge Umweltauflagen erfüllt