Ein mächtiger Diffusor prägt die Heckansicht.

Scharfe Variante des englischen Renners.

Lotus Evora S kommt mit 350 PS Motor

Mit dem neuen Evora S präsentieren die Engländer auf dem Pariser Autosalon das neue Flaggschiff der Baureihe. Außerdem gibt es für das Basis-Modell in Zukunft ein Automatikgetriebe.

Die englische Sportwagenschmiede Lotus stellt auf dem Autosalon in Paris (Anfang Oktober) ein neues Top-Modell vor. Bisher leistete der, auf Wunsch auch als 2+2 Sitzer erhältliche, Evora ordentliche 280 PS. Doch das war den Entwicklern und einigen Kunden schlichtweg zu wenig, weshalb nun zusätzlich eine geschärfte S-Version auf den Markt kommt.


Optisch gibt es kaum Unterschiede zum Basis-Evora

350 PS machen Dampf
So leistet der Evora S mit 350 PS um satte 70 Pferdestärken mehr als das Standard-Modell. Das schlägt sich natürlich auch auf die Fahrleistungen nieder. Der Sprint auf Tempo 100 ist in der S-Version nach gerade einmal 4,8 Sekunden abgehakt und der Sportler stürmt bis zur Spitzengeschwindigkeit von 277 km/h munter weiter. Mit dieser Performance kann der Lotus mit dem Porsche Cayman S (320 PS) locker mithalten. Als Kraftübertragung kommt eine kurz gestufte 6-Gang-Box zum Einsatz, die manuell bedient werden will. Den Durchschnittsverbrauch geben die Briten mit 10,2 Liter an. Das Leergewicht von 1440 kg entspricht nicht mehr ganz dem Leichtbau-Ansatz von Lotus, kann sich jedoch im Konkurrenzvergleich nach wie vor sehen lassen.


Automatik inklusive Schaltpaddels hinter dem Lenkrad.

Automatik-Version für den Basis-Evora
Neben dem S-Modell frischen die Engländer auch den Standard-Evora auf. Dieser ist in Zukunft auf Wunsch auch mit einer IPS genannten (Intelligent Precision Shift) Sechsstufen-Automatik erhältlich. Diese kann via Schaltpaddels hinter dem Lenkrad auch manuell bedient werden und soll sich durch extrem schnelle Gangwechsel auszeichnen. Mit dem IPS-Getriebe sprintet der 280 PS starke Evora in 5,5 Sekunden auf Landstraßentempo und erreicht eine Spitzengeschwindigkeit von 249 km/h. Bei diesem Modell soll der Durchschnittsverbrauch lediglich 8,8 Liter auf 100 km betragen.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .