Wird das die neue Celica?

Scion FR-S Concept

Wird das die neue Celica?

Toyotas Jugendmarke Scion zeigt ein atemberaubendes Konzeptauto.

Toyota hat unter dem Namen Scion in den USA eine Marke am Start, deren Modelle sich hauptsächlich an junge Kunden richten. Im Rahmen der New York Autoshow (22. April bis 1. Mai 2011) zeigen die Japaner nun mit dem Scion FR-S Concept, wie sie sich einen hippen Sportwagen vorstellen.

© AP

Bild: (c) AP

Design
Optisch und technisch ähnelt die Studie stark an den Toyota FT-86 II , der in Genf präsentiert wurde und als potenzieller Nachfolger der legendären Celica gehandelt wird. Deshalb könnte es durchaus sein, dass der Scion FR-S in Europa als Toyota angeboten wird. Dank dem äußerst gelungenen Design könnten die Schauräume in Zukunft dicht belagert werden. Die Studie wirkt wie aus einem Guss. Eine flache Front mit riesigen Lufteinlässen sorgt für Überholprestige, die keilförmige Seitenlinie mit den schmalen Fenstern wirkt genauso dynamisch wie das breite, hohe Heck. Weit ausgestellte Radhäuser mit riesigen 20-Zoll Reifen runden das stimmige Gesamtbild perfekt ab.

Boxer und Heckantrieb
Wie im FT-86 II verrichtet unter der Haube des Scion FR-S ein Boxermotor seinen Dienst, der seine Kraft an die Hinterräder weitergibt. Genaue Leistungsdaten wollte Toyota aber nicht verraten. Der FT-86 II wurde zusammen mit Subaru entwickelt.

Mehr Informationen über Toyota finden Sie in unserem Marken-Channel.

© APA

Bild: (c) APA