Seat macht den Leon Cupra noch stärker

Extra-„Pferde“

Seat macht den Leon Cupra noch stärker

Spanier legen bei ihrem Kompakt-Sportler noch einmal nach.

Mit seinen 280 PS zählt der Leon Cupra, den es auch als Kombi gibt, zu den stärksten Serienkompakten mit Frontantrieb. Eigentlich muss er sich nur vom Honda Civic Type R geschlagen geben, der 310 PS mobilisiert. Dennoch legt Seat jetzt noch einmal nach. Auf der IAA in Frankfurt (Publikumstage von 17. bis 27. September) feiert nämlich der Leon Cupra 290 seine Weltpremiere. Dieser ist ebenfalls in allen drei Karosserievarianten erhältlich und nur an der zusätzlichen „CUPRA 290“-Plakette am Heck erkennbar. Wie berichtet, wird auf der Automesse auch der neue Ibiza Cupra präsentiert.

© Seat

Als dreitüriger SC sieht der "spanische Golf" besonders dynamisch aus.

Leon Cupra 290
Doch zurück zum neuen Top-Leon, der 290 PS aus dem bekannten 2,0-Liter-Turbo-Vierzylinder quetscht. So gerüstet, katapultiert sich der spanische Kompaktsportler mit dem optionalen DSG-Getriebe aus dem Stand in 5,7 Sekunden auf Tempo 100, beim Handschaltgetriebe sind es 5,8 Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit wird jeweils bei 250 km/h abgeregelt. Das maximale Drehmoment von 350 Newtonmeter ist jetzt über einen breiteren Drehzahlbereich verfügbar. Der Normverbrauch des Leon SC Cupra 290 liegt dank Start & Stop System und Bremsenergie-Rückgewinnung bei 6,5 Liter mit DSG und 6,7 Liter mit Handschaltgetriebe. Eine neu abgestimmte Abgasanlage soll für einen besseren Sound sorgen. Optional ist ein Performance Paket mit größere Bremsanlage von Brembo, eigenständigen Rädern und auf Wunsch auch eine spezielle Bereifung erhältlich. Wie bei den normalen Cupra-Modellen zählen Voll-LED-Scheinwerfer, die Fahrwerksregelung DCC, die Progressivlenkung und die Vorderachs-Differentialsperre auch beim "290er" zur Serienausstattung.

>>>Nachlesen: Leon ST Cupra mit Nordschleifen-Rekord

Verfügbarkeit
Der neue Leon Cupra 290 ist ab sofort bestellbar. Die Handschalter kosten ab 36.490 Euro (SC), ab 36.840 Euro (Fünftürer) bzw. ab 37.990 Euro (ST / Kombi). Für die jeweiligen Versionen mit 6-Gang-DSG werden mindestens 38.390 Euro, 38.740 Euro bzw. 39.890 Euro fällig.

Noch mehr Infos über Seat finden Sie in unserem Marken-Channel.

Hier geht es zu den besten gebrauchten Seat-Modellen >>>