Jetzt startet der neue Seat Leon TGI

Erdgas-Variante

Jetzt startet der neue Seat Leon TGI

Bivalentes Antriebskonzept ermöglicht eine Reichweite von bis zu 1.400 km.

Wie angekündigt, wird es den neuen Leon erstmals auch mit Erdgasantrieb geben. Nun hat Seat bestätigt, dass die neue Version ab sofort als Fünftürer erhältlich ist. Ab Sommer wird die Erdgas-Variante voraussichtlich auch für den Leon ST Kombi erhältlich sein. Mit einem CO2-Ausstoß von 94 Gramm pro Kilometer fällt für den Spanier keine NoVA an.

© Seat

Kombiinstrument mit zusätzlicher Tankanzeige.

Antrieb
Nach dem Mii CNG Erdgas kommt mit dem Leon TGI Erdgas nun das zweite Modell mit alternativem Antrieb auf den Markt. Durch das in Österreich mittlerweile flächendeckend ausgebaute Tankstellennetz ist der kompakte Spanier eine echte Alternative. Die sparsamste Variante des Leon hat den neu entwickelten 1.4 TGI Erdgas Turbomotor mit 110 PS unter der Haube, den wir bereits aus diversen Golf-Modellen kennen. Das Triebwerk kann sowohl mit Erdgas (CNG) als auch mit Benzin betrieben werden. Das Fahrzeug ist zusätzlich zum normalen Benzintank (ca. 50 Liter Fassungsvermögen) mit zwei Erdgasunterflurtanks ausgestattet, die eine Füllmenge von insgesamt etwa 15 kg Erdgas aufweisen. Durch dieses bivalente Antriebskonzept wird eine Reichweite von bis zu 1.400 km ermöglicht. Der Leon TGI beschleunigt in 10,9 Sekunden auf 100 km/h und verbraucht dabei im Schnitt 5,3 Liter Benzin auf 100 km bzw. 5,3 Kubikmeter Erdgas je 100 Kilometer. Damit fallen Kraftstoffkosten von etwa 4 Cent/km an. Da kann derzeit auch kein Diesel mithalten.

© Seat

Platz unter der Kofferraumabdeckung fällt weg.

Einschränkungen
Neben den erdgasspezifischen Änderungen bei Tank, Einfüllstutzen und Kombiinstrument (mit zusätzlicher Tankanzeige) bleibt die Serienausstattung gleich. Das Kofferraumvolumen ist durch den Wegfall des Platzes unter der Kofferraumabdeckung im Vergleich zum herkömmlich angetriebenen Leon leider etwas eingeschränkt. Konkret sinkt es auf das Kleinwagenniveau von 275 Litern. Darüber hinaus sind Extras wie das Reserverad und das Sound System aufgrund des zusätzlichen Tanks nicht verfügbar. Dafür fährt man aber auch entsprechend günstig.

Preise
Los geht es ab 21.390 Euro. Dafür bekommt man den Fünftürer in der Reference-Ausstattung. Für den Leon TGI Style werden mindestens 23.190 Euro fällig. Noch bis zum 31. März 2014 kann der Frühbucherbonus in Höhe von 1.000 Euro in Abzug gebracht werden. Zusätzlich gibt es in vielen Bundesländern diverse Förderungen für Autos mit Erdgasantrieb.

Noch mehr Infos über Seat finden Sie in unserem Marken-Channel .

Diashow: Fotos vom Seat Leon Cupra (2014)

1/6
Seat Leon Cupra (2014)
Seat Leon Cupra (2014)

Das neue Top-Modell wird von Beginn an als Dreitürer (SC) und...

2/6
Seat Leon Cupra (2014)
Seat Leon Cupra (2014)

...als Fünftürer mit satten 280 PS verfügbar sein.

3/6
Seat Leon Cupra (2014)
Seat Leon Cupra (2014)

Am auffälligsten sind die neue Frontschürze mit großen Lufteinlässen, der markante Wabengrill, die serienmäßigen Voll-LED-Schweinwerfer, große 18- oder 19-Zoll-Räder,...

4/6
Seat Leon Cupra (2014)
Seat Leon Cupra (2014)

...Seitenschweller, Dachkantenspoiler sowie ein Diffusoreinsatz mit integriertem Sportauspuff. Für den passenden Fahrspaß sollen die adaptive Fahrwerksregelung DCC, die Progressivlenkung und das "Cupra Drive Profile" sorgen.

5/6
Seat Leon Cupra (2014)
Seat Leon Cupra (2014)

Zur Serienausstattung gehören Sportsitze in Alcantara, ein Multifunktions-Sportlenkrad mit weißen Nähten, eine Alu-Pedalerie sowie das Media System Plus.

6/6
Seat Leon Cupra (2014)
Seat Leon Cupra (2014)

Nette Details: Hängende Zeiger und Tacho-Skala bis 300 km/h inklusive Renn-Flagge.