Serien-Peugeot-208 brauchte nur 2,0l/100km

Verbrauchsrekord

Serien-Peugeot-208 brauchte nur 2,0l/100km

Kleinwagen mit 100 PS starkem 1,6l-Diesel, der Euro-6-Norm erfüllt.

Peugeot sorgt derzeit mit einer ziemlich beeindruckenden Leistung für Schlagzeilen: Ein 100 Prozent serienmäßiger 208 mit 1.6l BlueHDi 100 Stop&Start-Motor und Fünfgang-Schaltgetriebe war 38 Stunden lang auf der Strecke unterwegs und hat bei einem Verbrauch von nur 43 Litern Diesel 2.152 Kilometer zurückgelegt, was einem Durchschnittsverbrauch von nur 2,0 Liter Diesel auf 100 km entspricht. Diese Leistung wurde Ende April auf der Peugeot Teststrecke in Belchamp, Frankreich, unter Kontrolle der französischen UTAC (Union Technique de l’automobile, du motocycle et du cycle) erzielt.

© Peugeot

Beim Rekordauto handelte es sich um ein Serienmodell, dass es ab Juni zu kaufen gibt.

Neuer Rekord
Damit stellte der facegeliftete 208 einen neuen Verbrauchsrekord für ein Großserienfahrzeug im Langstreckeneinsatz auf. Während der Rekordfahrt haben sich mehrere Fahrer, die natürlich bewusst sparsam unterwegs waren, in 3- bis 4-Stunden-Stints am Steuer abgewechselt. Der getestete, 100 PS starke 208 weist im Prospekt einen durchschnittlichen Normverbrauch von 3,0 Liter auf 100 km (79g CO2/km). Laut Peugeot ist er damit weltweit der Maßstab für Serienmodelle mit Verbrennungsmotor. Diese Modellvariante zeichnet sich durch einen Heckspoiler und energiesparende Reifen (Michelin Energy Saver +) mit extrem niedrigem Rollwiderstand aus.

Noch mehr Infos über Peugeot finden Sie in unserem Marken-Channel.

Saubere Benziner und Diesel
Für den überarbeiteten 208, der im Juni in Europa auf den Markt kommt, steht eine ganze Palette an Euro-6-konformen Benzin- und Dieselmotoren zur Auswahl. Wie berichtet, wird es für den Kleinwagen auch erstmals einen innovativen Strukturlack geben.

Hier geht es zu den besten gebrauchten Peugeot-Modellen >>>