Tesla Roadster mit mehr Power, größerer Reichweite

Serienproduktion

Tesla Roadster mit mehr Power, größerer Reichweite

Die Kinderkrankheiten des Elektro-Sportwagens sollen in der zweiten Produktionsserie ausgemerzt sein - dazu gibt's mehr Leistung.

Tesla, Hersteller des bislang einzigen Serien-Sportwagens mit Elektroantrieb, hat endlich seine Probleme mit dem neuartigen Getriebe bereinigt. Das Besondere daran: Anders als bei Verbrennungsmotoren benötigt der Tesla lediglich einen einzigen Gang für das gesammte Geschwindigkeitsspektrum - dieses "Ein-Gang-Getriebe" bereitete den Ingeneuren von Tesla in der Vergangenheit aber zu viele Schwierigkeiten, weshalb die ersten Autos der Serienproduktion mit einer konventionelleren Zwei-Gang-Schaltung ausgestattet waren.

Nun, im zweiten Schwung der Produktion soll dieser Fehler beseitig sein. Der Vorteil eines einzigen Ganges bei Elektroautos: Reibungsverlust im Getriebe können weiter reduziert werden - das bringt fast ein Drittel mehr Drehmoment und vergrößert die Reichweite immerhin um 10 Prozent.