Skoda frischt den Spaceback auf

Heißt ab sofort „Sport“

Skoda frischt den Spaceback auf

Neue Assistenzsysteme, Euro-6-Motoren und neuer Top-Diesel.

Aktuell dreht sich bei Skoda zwar fast alles um die neue Superb Limousine und den neuen Superb Combi , dennoch vernachlässigt die tschechische VW-Tochter auch ihre anderen Modelle nicht. Ein gutes Beispiel hierfür ist der Rapid Spaceback , der nun technisch auf den neuesten Stand gebracht wurde und zusätzlich mit einem neuen Top-Diesel ausgerüstet wird. Darüber hinaus bekommt das Modelljahr 2016 auch einen neuen Namen - ab sofort läuft das Kompaktmodell unter der Bezeichnung Rapid Spaceback Sport.

Design
Optisch weisen nur wenige Details auf das überarbeitete Modell hin. Zu den äußeren Erkennungsmerkmalen zählen die schwarz lackierten Außenspiegel, die anthrazitfarbenen 16-Zoll-Alufelgen, die getönten Scheiben, der schwarz lackierte Heckspoiler, das große Panoramadach und das neue LED-Tagfahrlicht. Im Innenraum sorgen jetzt serienmäßig Sportsitze für Fahrer und Beifahrer, das 3-Speichen-Lederlenkrad und die Pedale in Edelstahl-Ausführung für mehr Dynamik.

Ausstattung
Der Rapid Spaceback Sport bekommt auch eine umfangreichere Serienausstattung. Zu den Highlights zählen das 5-Zoll-Touch-Screen-Radio inklusive Bluetooth-Freisprecheinrichtung und der Licht-Assistent. Optional gibt es ein Navigationssystem, welches auch MirrorLink bietet und damit eine Integration des Smartphones ermöglicht. Auch die WLAN-Schnittstelle „SmartGate“ ist ab sofort gegen Aufpreis erhältlich. Sie ermöglicht es, Fahrdaten wie Verbrauch, Geschwindigkeit und Querbeschleunigung drahtlos auf ein Smartphone oder Tablet zu übertragen. Als weitere Assistenzsysteme sind der Frontradar Assistent (inkl. City Notbrems-Assistent) und ein Regensensor erhältlich.

Neuer Top-Diesel
Neben dem bereits bekannten Motorenprogramm, das ab sofort der Euro-6-Abgasnorm entspricht, ist für den neuen Rapid Spaceback Sport auch ein neuer 1,6 Liter TDI Dieselmotor mit 115 PS verfügbar. Für einige Motoren ist neben der manuellen Schaltbox auch ein Doppelkupplungsgetriebe (DSG) erhältlich. Los geht es ab 17.880 Euro.

Noch mehr Infos über Skoda finden Sie in unserem Marken-Channel.

Alle Preise im Überblick

© Skoda

Hier geht es zu den besten gebrauchten Skoda-Modellen >>>