Spektakuläre Elektro-Studie von Kia

"Gänsehaut-Optik"

Spektakuläre Elektro-Studie von Kia

Nach e-Niro und Soul EV kommt ein dritter neuer Stromer.

Mit dem e-Niro hat Kia seit Anfang des Jahres ein reichweitenstarkes Elektroauto zum erschwinglichen Preis im Programm. Zudem steht der völlig neu entwickelte Soul EV bereits in den Startlöchern. Und nun gibt es bei den Koreanern bereits die nächste rein elektrisch angetriebene Neuheit.

>>>Nachlesen:  Der neue Kia e-Niro im Test

Elektro-Studie

Denn das europäische Kia-Designzentrum in Frankfurt hat ein neues Konzeptfahrzeug mit Elektroantrieb entworfen, das seine Premiere auf dem Genfer Autosalon 2019 feiert (Publikumstage 7. bis 17. März). Bis auf ein Teaser-Foto gibt es noch keine offiziellen Informationen. Auf dem Foto ist erkennbar, dass die Studie auf ein völlig neues Frontdesign setzt, bei dem die vorderen Scheinwerfer über ein umlaufendes LED-Band miteinander verbunden werden. Darüber hinaus setzt der Stromer auf kleine Kameras statt Außenspiegel. Deren Aufnahmen werden auf Displays im Innenraum angezeigt. In Genf werden wir dann erfahren, wie das Auto in voller Pracht aussieht und welche technischen Daten es aufweisen wird.

© Kia

Optik soll für Gänsehaut sorgen

Automobildesign soll das Herz höher schlagen lassen, das gilt auch für Elektroautos“, kommentiert Gregory Guillaume, Chefdesigner von Kia Motors Europe, die Optik der neuen Studie. „Wir haben uns nicht damit zufrieden gegeben, ein elektrisch angetriebenes Fahrzeug zu entwickeln, dass die Verbraucherbedürfnisse hinsichtlich Reichweite, Leistung, Ladeinfrastruktur und Fahrdynamik erfüllt. Wir wollten ein Elektroauto kreieren, das schon beim bloßen Betrachten für eine Gänsehaut sorgt, die sich beim Fahren dann noch verstärkt.“

>>>Nachlesen:  Neuer Kia Soul nur mehr als Elektro-Auto

Noch mehr Infos über Kia finden Sie in unserem Marken-Channel.