Startschuss für den McLaren P1

Totaler Überflieger

Startschuss für den McLaren P1

918 PS starkes Hybrid-Geschoss stürmt in 6,8 Sekunden auf Tempo 200!

Gemeinsam mit dem Ferrari LaFerrari war er der ganz große Star des Genfer Autosalons 2013 - der McLaren P1 . Auf der IAA hat Porsche dann im September mit der Serienversion des 918 Spyder ebenfalls einen Hybrid-Supersportwagen präsentiert. Nun hat die britische Sportwagenschmiede den Startschuss für seinen neuen Überflieger angekündigt. Passend dazu wurden nun nach dem Abschluss des  Test- und Entwicklungsprogramm, die Leistungsdaten des Hybrid-Sportlers noch einmal bestätigt. Das dritte Modell - neben dem MP4-12C und dem 12C Spyder - im Sortiment beschleunigt in 2,8 Sekunden auf 100km/h, auf 200km/h in 6,8 Sekunden und 300km/h sind in nur 16,5 Sekunden erreicht. Das fühlt sich in etwa so an, als bekäme man einen harten Tritt in den Rücken, während man gleichzeitig dagegen ankämpft, dass sich die Augäpfel in ihren Höhlen halten und sich nicht in Richtung der hinteren Schädeldecke verabschieden.

Diashow: Fotos vom McLaren P1 (2013)

Fotos vom McLaren P1 (2013)

×

    Mini-Verbrauch
    Herzstück des McLaren P1 ist, wie berichtet, sein Doppel-Triebwerk mit einer Systemleistung von 916 PS und 900 Nm Drehmoment, erzeugt aus einem 3.8-Liter Doppelturbo V8 Benzinmotor mit 737 PS und einem sehr leichten, 179 PS starken Elektro-Motor. Die Höchstgeschwindigkeit ist elektronisch auf 350 km/h begrenzt. Der Elektromotor bietet eine Reichweite von 11 km im reinen Elektromodus. Trotz der eindrucksvollen Fahrleistungen, hat der Supersportwagen einen kombinierten Verbrauch von nur 8,3 l/100km nach EU Richtlinie. Auch wenn das im Alltag nicht zu erreichen ist, handelt es sich dabei um einen sensationellen Wert.

    Neben der Beschleunigung trumpft der McLaren P1 auch mit beeindruckenden Bremswerten auf. Die speziell gefertigten Karbon-Keramik-Bremsscheiben sind mit Siliziumkarbid beschichtet und bringen die Fuhre aus einer Geschwindigkeit von 100 km/h in nur 30,2 Metern zum Stehen.

    Beschleunigung

    0-100km/h

    0-200km/h

    0-300km/h

    Stehende 400m

    Maximalgeschwindigkeit

    2,8 Sekunden

    6,8 Sekunden

    16,5 Sekunden

    9,8 Sekunden von 245 km/h

    350 km/h elektronisch abgeriegelt

    Bremsweg

    100-0 km/h m  [sek]

    200-0 km/h m  [sek]

    300-0 km/h m  [sek]

    30,2  [2,9]

    116  [4,5]

    246  [6,2]

    Verbrauch

    Liter/100km

    8,3 l/100km

    Emissionen

    CO2

    194 g/km

    Limitierte Stückzahl
    Insgesamt werden lediglich 375 Exemplare des McLaren P1 produziert. Sie werden im hochmodernen McLaren Production Centre (MPC) in Woking, das 40 Millionen Pfund gekostet hat, handgefertigt. Das erste Exemplar wurde nun direkt von seinem, aus England stammenden, Besitzer aus dem McLaren Technology Center abgeholt.

    >>>Nachlesen: Alle Infos vom McLaren P1

    Fotos vom Porsche 918 Spyder

    Diashow: Fotos vom fertigen Porsche 918 Spyder

    Fotos vom fertigen Porsche 918 Spyder

    ×

      Fotos vom LaFerrari

      Diashow: Fotos: Ferrari LaFerrari mit 963 PS

      Fotos: Ferrari LaFerrari mit 963 PS

      ×

        Fotos vom 12C Spyder

        Diashow: Fotos vom McLaren 12C Spider

        Fotos vom McLaren 12C Spider

        ×

          Fotos vom MP4-12C

          Diashow: Fotos vom McLaren MP4-12C (2013)

          Fotos vom McLaren MP4-12C (2013)

          ×