Startschuss für den neuen Citroen C5 X

Comeback in der Mittelklasse

Startschuss für den neuen Citroen C5 X

Artikel teilen

Mit ihrem neuen Marken-Flaggschiff feiern die Franzosen ein Comeback in der Mittelklasse. 

Gute vier Jahre hat es gedauert, dass  Citroen  nach der Einstellung des  C5  ein Comeback in der Mittelklasse feiert. Doch nun ist es soweit. Der im Frühjahr vorgestellte  C5 X  kann in Österreich ab sofort bestellt werden. Wie berichtet, bringen die Franzosen ihr Marken-Flaggschiff als Crossover zurück. Dementsprechend wurde die bekannte Modellbezeichnung um den Namenszusatz "X" erweitert. Der Mischling aus SUV, Limousine und Kombi teilt sich die Plattform mit seinen Konzernbrüdern  DS 9  und Peugeot  508 .

© Citroen
Citroen C5 X 2021
× Citroen C5 X 2021

 

Preise und Ausstattung

In Österreich gibt es den neuen C5 X zunächst nur mit einer Motorisierung, die wir u.a. bereits aus dem  C5 Aircross PHEV  kennen. Konkret handelt es sich dabei um den Plug-in-Hybrid 225 e-EAT8. Hinter dem kryptischen Kürzel verbirgt sich ein Teilzeitstromer mit einer Systemleistung von 224 PS, der mit voll aufgeladener Batterie über 50 km rein elektrisch fahren kann (Details siehe unten). Bei den Ausstattungslinien können die Kunden zu Feel, Shine oder Shine Edition greifen, deren Preise bei 46.240 Euro, 48.340 Euro und 51.840 Euro starten. Die Serienausstattung fällt bereits im Basismodell Shine ziemlich umfangreich aus. So sind u.a. 10 Zoll Touchscreen, digitales Kombiinstrument (7 Zoll), 3D-Navigation, Klimaautomatik, Rückfahrkamera, Einparkhilfe, LED-Scheinwerfer und -Rückleuchten, 19 Zoll Alufelgen, Standheizung zur Vorklimatisierung (auch via App steuerbar) sowie zahlreiche Assistenzsysteme (Notbremsassistent, Spurhalte-Aassistent, Tempomat, Verkehrszeichenerkennung, etc.) stets mit an Bord. 

© Citroen
Citroen C5 X 2021 2
× Citroen C5 X 2021 2

 

Design und Abmessungen

Optisch ist der 4,80 m lange, 1,86 m breite und 1,48 m hohe C5 X auf den ersten Blick als Citroen zu erkennen. Die Front weist Designelemente des  neuen C4  auf, am Heck schimmert der  C5 Aircross  etwas durch. Darüber hinaus sind auch einige Parallelen zur 2016er-Studie  CXperience Concept  erkennbar. In der Silhouette werden Eigenschaften von Limousine und Kombi mit SUV-Attributen kombiniert. In den ausgestellten Radhäusern sitzen mindestens 19 Zoll große Felgen. Der Radstand von 2,78 m verspricht ein üppiges Platzangebot. Der von 495 auf bis zu 1.580 Liter erweiterbare Kofferraum wird über eine breite Heckklappe beladen. Die neue LED-Lichtsignatur in V-Form an Front und Heck wirkt ziemlich modern.

© Citroen
Citroen C5 X 2021 1
× Citroen C5 X 2021 1

 

Cockpit

Im Cockpit finden sich ebenfalls einige Elemente, die an den C4 erinnern. Im C5 X führt Citroën laut eigenen Angaben eine komplett neue Infotainment-Schnittstelle ein, die voll auf Konnektivität ausgerichtet und mit dem 12-Zoll-Touchscreen, vier USB-Typ-C-Anschlüssen sowie einer Induktionslademöglichkeit für das Smartphone verbunden ist. Die Aktualisierung der Navi-Verkehrsdaten erfolgt in Echtzeit über die Cloud. Apple CarPlay und Android Auto können kabellos eingebunden werden. Die Oberfläche des Touchscreens kann nach eigenen Präferenzen angepasst werden. Darüber hinaus gibt es ein digitales Kombiinstrument sowie ein farbiges Head-up Display, das wichtige Fahrinformationen direkt in die Windschutzscheibe projiziert.

© Citroen
Citroen C5 X 2021 6
× Citroen C5 X 2021 6

 

Komfort

Citroen positioniert sich schon seit einigen Jahren ganz bewusst als Komfortmarke. Hier macht auch der neue C5 X keine Ausnahme. Im neuen Flaggschiff gibt es eine neue Generation der aus anderen Modellen bekannten Advanced Comfort Sitze. Ihre spezielle Polsterung soll an einen Matratzenaufsatz erinnern, aber dennoch genügend Halt bieten. Für noch mehr Komfort an Bord soll die überarbeitete Advanced Comfort Federung sorgen. Bei dieser wird das bereits bekannte System mit hydraulischen Dämpferanschlägen um unterschiedliche Fahrmodi ergänzt. Das Fahrwerk wird also um eine Adaptivregelung erweitert.

Video zum Thema: Das ist der völlig neue Citroen C5 X

 

Antrieb

Der bereits eingangs kurz skizzierte Antriebsstrang des Plug-in-Hybriden setzt sich aus einem 180 PS Benziner und einem 81 kW (110 PS) starken E-Motor zusammen. Die Kraftübertragung erfolgt über eine 8-Gang-Automatik an die Vorderräder. Die Systemleistung von 224 PS und das Systemdrehmoment von 360 Nm sorgen für ordentliche Fahrleistungen. Von 0 auf 100 km/h beschleunigt der C5 X in 7,9 Sekunden, die Höchstgeschwindigkeit beträgt 225 km/h. Rein elektrisch sind 135 km/h möglich. Die extern aufladbare Batterie bietet eine Kapazität von 12,4 kWh und bietet laut WLTP eine rein elektrische Reichweite von 54 bis 55 km (je nach Bereifung). An einer herkömmlichen Steckdose dauert eine Vollladung sieben Stunden, bei 3,6 kW verkürzt sie sich auf dreieinhalb Stunden. Wird mit 7,4 kW geladen, ist der Ladevorgang nach einer Stunde und 45 Minuten vorbei. Ein sechs Meter langes Mode 2-Ladekabel (Typ 2, bis 1,8 kW) ist serienmäßig mit dabei. Wie ein Blick zu den Plattformbrüdern zeigt, könnten später noch weitere Motorisierungen nachgereicht werden.  

© Citroen
Citroen C5 X 2021 5
× Citroen C5 X 2021 5

 

Assistenzsysteme

Laut Citroen ist der neue Crossover auch in Sachen Fahrerassistenzsysteme auf dem neuesten Stand der Technik. Dafür sind vor allem Radar, Kameras und Sensoren verantwortlich. So ist etwa der sogenannte Highway Driver Assist mit dem aktiven Geschwindigkeitsregler mit Stop & Go-Funktion verknüpft und ermöglicht halbautonomes Fahren der Stufe 2. Der C5 X regelt dabei automatisch die Geschwindigkeit, überwacht die Fahrbahn und hält die Spur. Weitere Funktionen sollen den Alltag ebenfalls erleichtern, darunter die Toter-Winkel-Fernerkennung und der Rear Cross Traffic Alert, der Gefahren beim Rückwärtsfahren erkennt. Die 180-Grad-Rückfahrkamera erleichtert Parkmanöver und warnt den Fahrer gemeinsam mit Ultraschallsensoren an Front und Heck vor Hindernissen. Die Außenumgebung wird dabei auf dem Touchscreen angezeigt. Hinzu kommt unter anderem das Proximity Keyless-System, das die Türen automatisch ver- und entriegelt, wenn sich der Fahrer dem Fahrzeug nähert oder von ihm entfernt.

© Citroen
Citroen C5 X 2021 3
× Citroen C5 X 2021 3

 

Verfügbarkeit

Der neue C5 X dürfte ab Anfang 2022 bei den heimischen Citroen-Händlern stehen. Dann bekommen die Kombiversionen von Passat, Mondeo, Insignia & Co einen neuen, schick gestylten und sehr gut ausgestatteten Konkurrenten, der zudem mit einem Plug-in-Hybridantrieb auftrumpft.

Alle Infos zu Citroen finden Sie in unserem  Marken-Channel .

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲