Startschuss für den neuen Toyota Aygo

Produktion läuft

Startschuss für den neuen Toyota Aygo

Hauptmerkmal der zweiten Generation ist der X-förmige Kühlergrill.

Toyota hat im tschechischen Kolin, nur wenige Kilometer hinter der österreichischen Grenze, den offiziellen Produktionsstart des neuen Aygo gefeiert. Wie der Vorgänger läuft auch die zweite Modellgeneration neben Peugeot 108 und Citroen C1 im Gemeinschaftswerk von Toyota und dem französischen PSA-Konzern vom Band. Dafür wurden mehr als sechs Milliarden Kronen in die Produktionsstätte investiert und 700 neue Jobs geschaffen.

1.000 Einheiten pro Tag
Momentan läuft alle 55 Sekunden ein neues Fahrzeug vom Band, was einer Tagesproduktion von rund 300 Einheiten entspricht. Die Fertigung wird Anfang Juni auf mehr als 1.000 Einheiten pro Tag erhöht. Die drei Hersteller planen mit einer Jahreskapazität von 210.000 Einheiten. Die Japaner sollenl im ersten vollen Verkaufsjahr 2015 mehr als 80.000 Fahrzeuge absetzen, was einem Marktanteil von sechs Prozent im Segment entspräche. „Wir freuen uns sehr auf das Fahrzeug und gehen davon aus, dass wir mit dem neuen Aygo im A-Segment einen Marktanteil von fünf bis sechs Prozent erreichen“, so Dr. Friedrich Frey, Geschäftsführer von Toyota Frey Austria anlässlich des Produktionsstarts.

Markantes Design und ein Motor
Der neue Aygo feierte seine Weltpremiere, wie berichtet, auf dem Genfer Autosalon 2014: Die zweite Modellgeneration verbindet Designelemente wie einen X-förmigen Kühlergrill mit zahlreichen Personalisierungsmöglichkeiten und technischen Innovationen. Der Kleinstwagen ist in drei Ausstattungen erhältlich, zusätzlich gibt es aufbauend auf der Ausstattung „x-play“ zwei Ausstattungspakete. Unter der Motorhaube kommt eine verbesserte Version des 1,0-Liter-VVT-i Dreizylinder-Benziners zum Einsatz, der wie gehabt 68 PS leistet und sich mit 4,1 Liter Kraftstoff auf 100 Kilometern und 95 Gramm CO2 pro Kilometer begnügen soll. Für die Kraftübertragung sorgt wahlweise ein manuelles Getriebe oder das automatisierte "x-shift" Schaltgetriebe. Die beiden Franzosen wird es auch mit einem kleinen Dieselmotor geben.

Marktstart des neuen Kleinstwagens ist im September 2014. Kurz vor der Markteinführung werden die Preise bekannt gegeben. Wie beim Vorgänger sollte es auch bei der neuen Generation wieder unter 10.000 Euro losgehen.

Hier geht es zu den besten gebrauchten Toyota-Modellen >>>

Noch mehr Infos über Toyota finden Sie in unserem Marken-Channel .