Dank Model-3-Boom

Tesla erstmals an Audi vorbeigezogen

Elektroautobauer überholte am Heimmarkt den deutschen Premiumanbieter.

Im letzten Quartal hat Tesla  mit dem Model 3  am Heimatmarkt bereits die direkten deutschen Konkurrenten BMW  3er  und Mercedes  C-Klasse  überholt. Und nun sorgt das Einstiegsmodell, bei dem die  Produktion endlich ordentlich läuft , für den nächsten Achtungserfolg.

>>>Nachlesen:  Tesla Model 3 überholt C-Klasse und 3er BMW

Tesla zieht an Audi vorbei

Aufgrund der guten Verkaufszahlen des  Model 3  konnte Tesla laut eine Analyse des deutschen Autoinstituts CAR (Center Automotive Research) in Kombination mit seinen beiden anderen Modellen ( Model X  und Model S) in den USA erstmals an  Audi  vorbeiziehen. Während die Amerikaner von August bis Oktober 2018 insgesamt 21.060 Fahrzeuge verkauften, brachte die Marke mit den Vier Ringen im selben Zeitraum lediglich 16.060 Autos unters Volk.

>>>Nachlesen:  Tesla-Fahrer mit genialem Trick gegen Parkstrafe

BMW in Reichweite

Und selbst  BMW  liegt mit 23.260 verkauften Autos nur mehr knapp vor Tesla. Dieser Erfolg ist umso beachtlicher, da Tesla lediglich drei Modelle anbietet, von denen zwei noch dazu in der Oberklasse angesiedelt sind. Audi und BMW haben eine deutlich größere Modellpalette und decken vom Kompakten bis zur Luxusklasse alle Segmente und Nischen ab. Wie Wired berichtet, schaffte es das Model 3 im dritten Quartal erstmals unter die Top 20 der meistverkauften Autos in Amerika. Die knapp 55.000 verkauften Fahrzeuge sind für ein reines Elektroauto extrem viel.

>>>Nachlesen:  Model 3: Tesla schafft Produktionsrekord

>>>Nachlesen:  So schlägt sich das Model 3 im Crashtest

>>>Nachlesen:  Teslas Elektro-SUV Model X im großen Test

Diashow: Tesla Model X 100D im Test

Tesla Model X 100D im Test

×