"Tesla für alle": Einstiegsmodell im Golf-Format

Gegner für den VW ID.3

"Tesla für alle": Einstiegsmodell im Golf-Format

Kompakter Stromer könnte ein Tesla für jeden Geldbeutel werden.

Dank der weltweiten Verfügbarkeit des  Model 3  konnte  Tesla  2019 einen  neuen Absatzrekord verzeichnen . Auch in Österreich war die Elektrolimousine im Vorjahr der mit Abstand  meistverkaufte Stromer . Mit einem Einstiegspreis von 46.700 Euro ist das Model 3 zwar das günstigste Modell der Marke, für viele Käufer ist es dennoch nicht leistbar. Künftig könnte es aber auch einen Tesla für alle geben.

>>>Nachlesen:  Tesla schaffte 2019 neuen Verkaufsrekord

Tesla plant neues Einstiegsmodell

Der US-Elektroautobauer hat nun nämlich eine offizielle Skizze veröffentlicht, die ein Fahrzeug zeigt, das es bisher noch nicht gibt. Optisch erinnert der kompakte Stromer bis zur B-Säule etwas an den VW  ID.3 , mit dem Volkswagen ab Juni 2020 den Massenmarkt erobern möchte. Mit der kleinsten Batterie, die eine Reichweite von 330 km bietet, soll der ID.3 knapp 30.000 Euro kosten. Den exakten Preis hat der deutsche Autobauer nach wie vor nicht verraten. Die  Serienproduktion ist Ende 2019 angelaufen .

>>>Nachlesen:  Tesla will Model 3 radikal billiger machen

Neue Gigafactory

In Zukunft will Tesla offenbar ebenfalls in diesem Segment mitmischen. Bis auf die Skizze gibt es aber noch keine Informationen zum neuen Modell. Es soll jedoch in einem neuen Design- und Forschungszentrum in China entstehen. Dieses befindet sich in der neuen Gigafactory, die Tesla Ende 2019 in  der Nähe von Shanghai eröffnet hat .

© Tesla
×

Günstig dank Produktion in China

Laut einer offiziellen Aussendung hat Tesla mittlerweile mehrere Ingenieure und Designer für das neue F&E-Zentrum eingestellt. Dabei wurde auch die Skizze des kompakten Stromers veröffentlicht. Der Branchenblog Electrek geht davon aus, dass das neue Einstiegsmodell (falls es tatsächlich realisiert wird) in China vom Band rollt und von dort aus weltweit exportiert wird. Die günstigen Lohnkosten und eine hohe Produktionszahl könnten für niedrige Preise sorgen.

>>>Nachlesen:  Die meistverkauften Autos in Österreich 2019

>>>Nachlesen:  ID.3 ist da: VW startet Angriff auf Elektro-Massenmarkt

>>>Nachlesen:  Tesla Model 3 im großen Reichweitentest

Diashow: Tesla Model 3 AWD Long Range im Test

Tesla Model 3 AWD Long Range im Test

×