Bilder: Hersteller

Tief-Flieger

Lamborghini Murcielago LP 670-4 SuperVeloce für China

Beim Lamborghini Murcielago LP 670-4 SuperVeloce sorgt schon allein der Name für Gänsehaut. Das ist auch bei diesem exklusiven Sondermodell nicht anders. 

Der LP 670-4 SuperVeloce feierte im letzten Jahr seine Weltpremiere und war auch auf der Vienna Autoshow im Jänner zu sehen. Beim nun gezeigten Modell handelt es sich um eine Sonderedition mit dem Zusatznamen "China Limited Edition". Und Lamborghini nimmt das "Limitid" sehr ernst, denn es werden gerade einmal zehn Exemplare des exklusiven Supersportlers gebaut. Jeder Käufer bekommt eine speziell angefertigte Plakette, mit der Produktionsnummer und seinem Namen, ins mit Leder und Alcantara ausstaffierte Cockpit. Seine Weltpremiere feiert der Lambo genau wie das neue Flaggschiff des Erzrivalen Ferrari auf der Auto China (25. April bis 2. Mai).



Atemberaubende Fahrleistungen
Beim SuperVeloce hat Lamborghini am Murcielago ordentlich Hand angelegt. Nur so konnte das vorgegebene Leistungsgewicht von nur 2,3 kg pro PS erreicht werden. So leistet der Motor mit 670 PS um 30 PS mehr als das Standardmodell, und durch den Einsatz von ultraleichten Werkstoffen konnte das Gewicht um rund 100 kg reduziert werden. So besteht der Großteil der mattgrau lackierten Anbauteile aus Carbon und im Innenraum wurde auf alles, was nicht unbedingt gebraucht wird, verzichtet. Ein Feuerlöscher und ein Navi inklusive Rückfahrkamera sind jedoch mit an Bord. Diese Maßnahmen führen auch zu den außergewöhnlichen Fahrleistungen. So zeigt der Tacho nach knapp unter zehn Sekunden nicht Tempo 100 sondern Tempo 200 (!) an. Landstraßentempo erreicht der geübte Fahrer bereits nach irrwitzigen 3,2 Sekunden. Und der Schub reißt bis zum Topspeed von 342 km/h kaum ab. Mit dem großen Heckspoiler sinkt die Spitzengeschwindigkeit um fünf Kilometer pro Stunde.



Die superreichen Chinesen wird auch der Kaufpreis von rund einer halben Million Euro nicht abschrecken.