Toyota schickt überarbeiteten Hilux an den Start

Pick-up mit neuem Top-Motor

Toyota schickt überarbeiteten Hilux an den Start

Jetzt gibt es für den Pick-up endlich auch einen adäquaten Motor.

Anfang Juni hat  Toyota  den  überarbeiteten Hilux  vorgestellt. Nun geht der aufgefrischte Pick-up in Österreich an den Start. Wichtigste Neuerung ist, wie berichtet, die Einführung eines neuen Top-Motors. Neben der bisherigen 150 PS Version gibt es nun (endlich) auch ein stärkeres Triebwerk mit 204 PS. Die Brutto-Preise des „neuen“ Hilux starten ab 29.990 Euro (150 PS) bzw. ab 40.590 Euro. Der große Preisunterschied erklärt sich damit, dass es die stärkere Variante nur mit höherer Ausstattungslinie gibt.

© Toyota
Toyota schickt überarbeiteten Hilux an den Start
× Toyota schickt überarbeiteten Hilux an den Start

Zusätzlicher Motor

Unter der hoch angesetzten Motorhaube markiert natürlich der Neuzugang das Highlight. Konkret handelt es sich dabei um einen 2,8-Liter-Dieselmotor mit 204 PS und 500 Nm Drehmoment, der den Hilux in 10,7 Sekunden von null auf 100 km/h beschleunigt – 2,1 Sekunden schneller als der biserhige und weiterhin verfügbare 2,4-Liter-Diesel mit 150 PS. Der neue Motor ist in Verbindung mit einem manuellen Sechsgang-Getriebe oder einer Sechsstufen-Automatik erhältlich und wird standardmäßig mit Allradantrieb ausgeliefert. Er steht für die beiden Karosserievarianten Extra Cab und Double Cab zur Verfügung. Vielen Interessenten waren die 150 PS einfach etwas zu wenig Leistung, für ein Gefährt mit einer Tonne Zuladung und einer Anhängelast von 3,5 Tonnen. Sie bekommen von Toyota nun eine Alternative.

© Toyota
Toyota schickt überarbeiteten Hilux an den Start
× Toyota schickt überarbeiteten Hilux an den Start

Design und Innenraum

Optisch legt der nach wie vor 5,32 Meter lange Hilux ebenfalls ein Schäuferl nach. Die Frontpartie des Pick-ups wurde neu gestaltet: Der dreidimensionale Kühlergrill und der überarbeitete Stoßfänger lassen ihn selbstbewusster auf den Rädern stehen. Insgesamt wirkt der Hilux jetzt noch etwas robuster. Wer ihn eher als Lifestyle-Fahrzeug nutzt, wird sich über Extras wie die neu gestalteten LED-Leuchten für Front und Heck oder die schwarzen 18-Zoll-Leichtmetallfelgen freuen. Innen versorgen das neu gestaltete Kombiinstrument und der 8-Zoll Touchscreen den Fahrer mit allen wichtigen Informationen. Die wichtigsten Funktionen werden weiterhin über mechanische Knöpfe und Regler gesteuert. Das muss bei einem Pick-up auch so sein. Dennoch hat Toyota auch das Multimedia-System verbessert. Es soll nun schneller reagieren und erlaubt die Integration des Smartphones über Apple CarPlay und Android Auto. Zu den wichtigsten Komfortextras zählen u.a. schlüsselloses Zugangs- und Startsystem, ein Navigationssystem, eine Klimaautomatik, Einparksensoren an Front und Heck sowie ein JBL Sound System.

© Toyota
Toyota schickt überarbeiteten Hilux an den Start
× Toyota schickt überarbeiteten Hilux an den Start

Fahrwerk

Zum Glück bleibt der Hilux dem bewährten Leiterrahmen treu. Dennoch soll es nun bei weiterhin hoher Offraod-Kompetenz mehr Fahrkomfort auf der Straße geben. Verbesserungen an Lenksystem und Fahrwerk – darunter eine neue Abstimmung für die Stoßdämpfer, optimierte Blattfedern und neue Lager – sollen den Pick-up sanfter über Fahrbahnunebenheiten gleiten lassen. Laut Toyota wurden auch die Offroad-Fähigkeiten verbessert: Eine Elektronikfunktion bietet bei den 2WD-Varianten den Effekt eines mechanischen Sperrdifferenzials, die Absenkung der Leerlaufdrehzahl von 850 auf 650 U/min sowie das feiner abgestimmte Gaspedal sollen die Kontrolle im Gelände steigern. Hinzu kommen das modifizierte elektronische Stabilitätsprogramm VSC und eine Reifenwinkelüberwachung.

© Toyota
Toyota schickt überarbeiteten Hilux an den Start
× Toyota schickt überarbeiteten Hilux an den Start

Neues Top-Modell

Abgerundet wird die umfangreiche Überarbeitung durch eine neue Topversion. Für die Varianten Extra Cab und Double Cab legen die Japaner die Ausstattungslinie „Invincible“ auf. Diese ist außen u.a. am eigenständigen Design für Kühlergrill, Stoßfänger, Unterfahrschutz, Kotflügel, Türgriffe, Räder und Ladeklappe erkennbar. Innen bietet der Hilux Invincible ein speziell gestaltetes Kombiinstrument, schwarze Applikationen sowie einen eigenständigen Smart-Entry-Schlüssel. In den Double-Cab-Versionen gibt es zusätzlich eine blaue Ambiente-Beleuchtung in den Türen sowie zweifarbige perforierte Ledersitze.

© Toyota
Toyota schickt überarbeiteten Hilux an den Start
× Toyota schickt überarbeiteten Hilux an den Start

Verfügbarkeit

In Österreich kann die überarbeitete Pick-up-Legende ab sofort bestellt werden. Dank der Auffrischung und des zusätzlichen Motors dürfte der Hilux seinen Hauptonkurrenten (Ford Ranger, VW  Amarok , Mitsubishi L200 oder Nissan Navara) das Leben wieder etwas schwerer machen.

Noch mehr Infos über Toyota finden Sie in unserem Marken-Channel.