Österreichs sparsamster Taxifahrer gekürt

Österreichs sparsamster Taxifahrer gekürt

Österreichs größter Spritsparwettbewerb ist nach einem spannenden Kopf-an-Kopf-Rennen geschlagen. 

Es war ein überaus spannendes und nervenaufreibendes Match, das sich 40 Taxifahrer in den vergangenen drei Monaten in ganz Österreich mit ihren Toyota-Hyb­ridfahrzeugen lieferten. Ziel der TOYOTA HYBRID TAXI CHALLENGE war es nicht, am schnellsten, sondern am sparsamsten unterwegs zu sein, konkret: den größt­möglichen Anteil der gefahrenen Strecke rein elektrisch zurückzulegen. Jedes Teilnehmerfahrzeug war dabei mit einem geeichten, GPS-gestützten Messgerät aus­gestattet, das die gefahrenen Strecken präzise aufzeichnete beziehungsweise für die spä­tere Auswertung dokumentierte. 
 
TOYOTA-Hybrid-Spritspar-Champion
Nun steht der absolute Spritspar-Champion unter Österreichs Toyota-Hybrid-Taxilenkern fest. Mit einem fast schon unglaublich niedrigen Durchschnittsverbrauch von 3,2 Litern auf 100 Kilometer und über 12.000 elektrisch zurückgelegten Kilometern hat der Kärntner Wolfgang Robier mit seinem TOYOTA Prius Österreichs größten Spritsparwettbewerb für sich entschieden. Insgesamt legte der Villacher während des dreimonatigen Wett­bewerbszeitraums rund 20.000 Kilometer zurück. Der glückliche Gewinner kann ab sofort einen neuen ­TOYOTA Prius Hybrid sein ­Eigen nennen. Das Auto wurde feierlich vom Geschäftsführer des Autohauses Kinzel in Klagenfurt, Ferdinand Kinzel, übergeben.
 
Mehr als 12.000 Kilo­meter rein elektrisch
Bei seiner Siegerfahrt, so Robier, habe er keinerlei besondere Spritsparkniffe angewandt, sondern sei so gefahren, wie er es immer tue – vielleicht mit ein bisschen mehr Bedacht darauf, den EV-Modus optimal auszunutzen. Von den 19.429 zurückgelegten Kilometern wurden 62 Prozent in rein elektrischem Betrieb zurückgelegt, was einer Strecke von 12.046 Kilometern entspricht. Die Durchschnittsgeschwindigkeit lag bei 28 km/h. 
 
Insgesamt 213 Liter Spritersparnis 
Insgesamt legten die Teilnehmer der ­TOYOTA HYBRID TAXI CHALLENGE bei ihrer Wettfahrt innerhalb von drei Monaten 195.243 Kilometer zurück.  Fast die Hälfte davon, also rund 85.000 Kilometer, erfolgten im rein elektrischen Betrieb. Bei einem generellen Durchschnittsverbrauch von vier Litern auf 100 Kilometer ergibt das eine Gesamttreibstoffersparnis von 213 Litern.
 
© TZ ÖSTERREICH
 
ÖSTERREICH-Leserin gewinnt TOYOTA C-HR
Gewonnen haben aber nicht nur Spritspar-Champ Wolfgang Robier und die Umwelt, sondern auch die ­ÖSTERREICH-Leserin Carmen Bischof. Die Unternehmensberaterin ging unter Hunderten Lesern, die für ihren persönlichen Spritspar-Champion voten konnten, als Siegerin hervor und gewinnt für ein ganzes Jahr den innovativen Hybrid-Kompakt-SUV ­TOYOTA C-HR. Die Wienerin ist vom „schicken Design“ und natürlich von der Sparsamkeit des Autos begeistert. Nutzen wird sie den ­TOYOTA C-HR vor allem für Kundenbesuche, Wochenend­ausflüge und Fahrten zu ihren Eltern in die Steiermark. Wir gratulieren den Gewinnern!

 

Toyota Hybrid Taxi-Challenge

Video zum Thema: Toyota Hybrid Taxi Challenge
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Modernste Hybrid-Flotte

Toyota gilt als der Begründer der Hybridtechnologie und ist in diesem Bereich Weltmarktführer.Insgesamt hat TOYOTA FREY in Österreich acht Hybrid bzw. Plug-in-Hybrid Modelle im Angebot, angefangen beim kompakten Yaris, über den Auris, Auris TS, die SUVs CH-R und RAV4 bis hin zum Prius, Prius + und Prius Plug-In, die sich allesamt durch höchste Zuverlässigkeit, maximale Effizienz und äußerst geringen Wartungsaufwand auszeichnen.